E wie Einlage:

Pocketwindeln kommen ohne sie nicht aus, in die angenähte Tasche der Windel kann man beliebig Saugmaterial stopfen.
All-In-Ones haben festgenähte Einlagen halten mit der richtigen Zusatz-Einlage noch länger (boosten).
Beim Ai2-System aus Überhose und Saugmaterial braucht es eine Einlage. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die man sowohl an Kind als auch Überhose anpassen kann:

Gewickelt:
 

Diese drei Varianten bieten optimalen Schutz vor flüssigemStuhl/Muttermilchstuhl an der Überhose und verteilen gleichzeitig das Saugmaterial gut. Besonders bei einer Höschenwindel wird viel Saugmaterial in einem kompakten Paket untergebracht. Je mobiler das Kind wird, desto schwieriger wird natürlich das Anlegen.

Eingelegt:

Hier platziert man das Saugmaterial (lose) in der Überhose. Der Vorteil: Weniger Faltarbeit und weniger Aufwand am Kind (gerade wenn sie mobiler werden). Allerdings wird bei flüssigem Stuhl/Muttermilchstuhl die Überhose fast immer beschmutzt – dann heißt es entweder kurz abspülen oder in die Wäsche, was langfristig mehr Überhosen braucht. Daher empfehlen wir für diese Phasen eine passende Einlage ums Kind zu wickeln.

Affiliate-Links:

Blueberry Capri Überhose Newborn: https://bit.ly/2X7RyS3 

Blümchen Mullwindel (https://bit.ly/2X7tdMo)

Avo&Cado Prefold (https://bit.ly/2TSHMBl)

Newborn-Höschenwindel (Windelzauberland)

Blümchen-Kuscheleinlagen (https://bit.ly/2tyYs5v)