Einlagen & Prefold-Check

Am Anfang jeder Stoffwindel-Geschichte steht oft: Mullwindel oder Prefold? Was ist besser, saugstärker, einfacher?

Zusatzeinlagen, die Prefolds, Mullwindeln, AIO’s und Pocketwindeln zu mehr Saugvolumen verhelfen sind oft schwer einzuschätzen. Was taugen sie wirklich und passen sie zu meinen Anforderungen?

Da es von Julia schon den Mullwindel-Check gibt, habe ich mich an den Einlagen & Prefold-Check gesetzt.

Was genau sind Prefolds?

Prefolds sind genähte Einlagen die man in eine Überhose legt. Sie reichen oftmals schon als alleinige Saugeinlage aus, so wie Mullwindeln. Meist sind sie in drei verschiedenen Grössen erhältlich, sie lassen sich also nicht so individuell anpassen wie Mullwindeln, sind dafür aber in der Regel schmaler in der Windel. Durch die mehrlagige Vernähung, spart man sich das Falten – allerdings trocknen sie auch wesentlich langsamer als Mullwindeln.

Sie sind rechteckig und in der Mitte dicker, so steht bei Prefolds zB. 2-4-2, was bedeutet, dass außen zwei Lagen Stoff vernäht sind und innen vier.

Wie verwendet man sie?

Legt man die Prefold als Einlage zum Steg gefaltet in die Windel, hat man acht Lagen Stoff übereinander. Prefolds können aber auch gegen die Nähte zum Steg gefaltet werden, dann faltet man in der Mitte dreimal den dickeren Part übereinander und hat so 12 Lagen Stoff – besonders bei Mädchen zu empfehlen, wo die Hauptpipizone in der Mitte liegt.

Hat die Überhose Laschen, dann halten diese die Einlage an Ort und Stelle – es geht aber oft auch ohne Laschen, besonders bei Wolle.

Bei Neugeborenen kann man die Prefolds außerdem auch ums Kind wickeln und so eine Barriere für den Muttermilch-Stuhl an den Beinabschlüssen rollen. Dies seht ihr z.B. in Julias Artikel zum Saugmaterial „Natürlich wickeln“.

Wie schon erwähnt, gibt es mehrere Prefold-Grössen. Deshalb habe ich für den Test zu einer Marke oft mehrere Grössen aufgelistet. So hat man einen guten Vergleich. Und weil er so oft angepriesen wird, als erste Saugeinlage für Neugeborene oder Zusatzbooster, habe ich den Waschlappen von IKEA auch direkt mit getestet.

Biobaumwolle?

Konventionell hergestellte Baumwolle hat eine deutlich gravierendere Ökobilanz als Biobaumwolle, da zum Anbau viele Pestizide benötigt werden. Biobaumwolle dagegen ist weitestgehend pestizidfrei. Auch saugt gefärbte/gebleichte Baumwolle etwas weniger als die unbehandelte Version.

Die nun folgende Liste soll einen Überblick über maximales Saugvolumen, Umweltverträglichkeit und Grösse geben. Sie wird fortlaufend mit neuen Produkten ergänzt. Wer gerne andere Prefolds/Einlagen getestet haben möchte, schreibt bitte eine E-Mail an: stoffwindelguru@gmail.com

Ablauf des Saugvolumen-Checks:

  1.  Einwaschen! Alle Prefolds im Test wurden mindestens acht Mal  bei 60° C gewaschen. So sind die natürlichen Öle der Baumwolle ausgewaschen und die Prefold zeigt ihre maximale Saugkraft
  2. Messen! Prefolds schrumpfen beim Waschvorgang und im Trockner. Wer eine bestimmte Größe sucht (besonders für Neugeborene oder ganz große Kinder wichtig zu wissen), kann sich nicht immer auf das Ausgangsmaß des Herstellers verlassen
  3. Falten! Alle Prefolds wurden zum Steg gefaltet, so wie sich auch in einer Überhose liegen würden.
  4. Die Methode! Um das Saugvolumen möglichst realitätsnah zu messen (maximales Aufnahmevolumen, der Wickelzeitpunkt bleibt jedem selbst überlassen), wurden die Prefolds auf ein Stück Löschpapier gelegt und schwallartig mit lauwarmen Wasser übergossen (1000 ml). Wenn das Löschpapier gleichmäßig durchfeuchtet war, wurde der Test gestoppt und die Restmenge vom Ausgangsvolumen abgezogen. Das Ergebnis ist das Saugvolumen.
  5. Recherche und Abtippen! Stoffwindelguru will immer auch über die Hintergründe des jeweiligen Produktes informieren, nur so machen Stoffwindeln ökologisch wirklich Sinn.

Ergebnisse:

(Alphabetisch sortiert)

Das maximale Aufnahmevolumen des Stoffes ist nicht zu verwechseln mit dem individuellen Wickelzeitpunkt. Es ist also bei der Angabe 500 ml das Maximum erreicht, die meisten Eltern wickeln ihr Kind früher.

Avo&Cado – Größe 1 (lila Rand)

Größe: Eingewaschen 28 x 29 cm.

Lagen: 4-8-4

Verarbeitung: 100% Baumwolle (Bio), ungebleicht

Saugvolumen: 250 ml.

Pflege: Waschbar bis 90 Grad, Trocknergeeignet

Herstellungsland: Pakistan in einer zertifizierten Fair Trade Fabrik

Preis: Bei Stoffywelt*ab 3,80€.

Avo&Cado – Größe 2 (grünerRand)

Größe: Eingewaschen 33 x 35 cm.

Lagen: 4-8-4

Verarbeitung: 100% Baumwolle (Bio), ungebleicht

Saugvolumen: 440 ml.

Pflege: Waschbar bis 90 Grad, Trocknergeeignet

Herstellungsland: Pakistan in einer zertifizierten Fair Trade Fabrik

Preis: Bei Stoffywelt* ab 4,00€.

Grovia – Größe 2 (hellblauer Rand)

Größe: Eingewaschen 35 x 39 cm.

Lagen: 4-8-4

Verarbeitung: 55% Viskose (aus Bambuszellfaser), 45% Biobaumwolle

Saugvolumen: 430 ml.

Pflege:waschbar bis 60°C in der Maschine, trocknergeeignet.

Herstellungsland: Pakistan

Preis: Bei Blumenkinder.eu im 3er-Pack für 14,50€.

IKEA-Waschlappen 

Größe: Hersteller 30 x 30 cm, eingewaschen 28 x 30 cm

Lagen: 1

Verarbeitung: 100% Baumwolle

Saugvolumen: 160 ml.

Pflege: waschbar bis 60°C in der Maschine, trocknergeeignet.

Herstellungsland: 

Preis: 10er Pack für 8,25 € bei Amazon* , oder bei IKEA für 2,99 €.

Weecare

Größe: Hersteller:  36 cm x 36 cm, eingewaschen 34 x 30 cm

Lagen: 2-4-2

Verarbeitung: 70% Viskose (Bambus), 30% Bio-Baumwolle

Saugvolumen: 330 ml.

Pflege: waschbar bis 60°C in der Maschine, nicht trocknergeeignet.

Herstellungsland: China

Preis: Bei Fini-Schwerte für 9,50€

XKKO Größe 1 (gelber Rand)

Größe: Hersteller  29×30,5 cm, eingewaschen 26 x 28cm

Lagen: 4-8-4

Verarbeitung: 100% Baumwolle, ungebleicht

Saugvolumen: 330 ml.

Pflege: waschbar bis 95°C in der Maschine, trocknergeeignet.

Herstellungsland: Hergestellt in der Tschechischen Republik

Preis: Bei Fratzhosen 6er-Pack für 14,90 €

Zusammenfassung:

Tabelle Prefold-Check als PDF

Tabelle Mullwindel-Check als PDF

Fazit:

Die Entscheidung, ob Prefold oder Mullwindel kann ich euch nicht abnehmen. Prefolds sind einfacher zusammen gelegt und man kann die Saugstärke für Mädchen gut platzieren. Mullwindeln sind natürlich variabler, da man mehrere Falttechniken ums Kind anwenden kann und sie auch als Spucktuch für unterwegs nutzen kann. Aber wer ist nun saugstärker?

Tja, irgendwie keiner 🙂 Die saugstarken Prefolds in Größe 2 für Onesize halten durchaus mit den großen Mullwindeln wie Xkko mit – die meiner Meinung nach auch erst ab Onesize-Größe verwendet werden können. Die kleineren Mullwindeln wie zB die Newborn-Flanell von Windelzauberland saugen ebenso viel wie die kleinen XKKO für Newborn.

Es bleibt also auch weiterhin eine ganz persönliche Entscheidung, ob Mullwindeln oder Prefolds. Meine zB. wechselt immer wieder. Ich habe mit kleinen Mullwindeln ums Kind angefangen, bin dann auch die großen XKKO gewechselt und fand dann auf einmal Prefolds besser, weil man sie einfach vorbereitet in die Überhose stecken konnte. Am Tag, als ich diesen Artikel schrieb, habe ich eine große Prefold ums Kind gewickelt. Ich würde sagen, probiert es einfach aus und habt von beidem ein bißchen im Haus. Meinen Newborn-Mietpaketen gebe ich auch beides dazu, damit man für sich direkt testen kann, was einem mehr liegt.

Wer viel mit Wollüberhosen wickelt (die man ja eigentlich nur selten wäscht weil sie sich selbst reinigen),  ist bei flüssigerem Stuhlund größerem Kind auf jeden Fall mit Mullwindeln gut beraten. Man kann sie super ums Kind wickeln und hat so eine auslaufsichere Methode, ohne Stuhl auf der Aussenwindel (auch bei Durchfall meist DIE Lösung ohne Katastrophen – viele Mullwindeln kann man auskochen). Ein Video zum Falten von Mullwindeln findet ihr hier (klick) und zum Anlegen hier (klick).

*Diese Links enhalten Affiliate Links. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE!