Windelcheck: Ella’s House Bum Slender Höschenwindel

2017-02-16 23.25.51
Links Größe L , Rechts Größe S (Newborn)

Endlich der erste Windelcheck auf Stoffwindelguru mit einer tagestauglichen Höschenwindel (getestete Größe: L 7-18kg), beauftragt von Susann (Baby’s Natur). Für die Nächte gibt es hier seit Geburt nur eine funktionierende Variante:

Höschenwindeln

Auslaufsicherer Beinabschluss (Stichwort Seitenlage beim Stillen), komplett saugende Windel und man kann sehr viel Saugmaterial dazulegen. Tagsüber waren uns Höwis lange zu wuchtig. Ob das in Zukunft so bleibt? Viel Spass beim Windelcheck 😉

Über Ella’s House:

Gegründet wurde Ella’s House von Sara Horrick in England. Sie betrieb die Firma für Stoffbinden und Stoffwindeln bis ins Jahr 2010. Dann wurde Ella’s House nach Tschechien an MAMAJA verkauft. Danach wurde die Produktpalette erweitert und bis heute hochwertig per Handarbeit in Tschechien produziert.

Über Baby’s Natur:

Shop Baby’s Natur von Susann Köthe

Susann wickelte ihr erstes Kind bereits mit Stoffwindeln und war so begeistert, dass sie im Jahre 1999 Baby’s Natur gründete. Den Shop gibt es also schon 18 Jahre! Sie waren damit einer der ersten Stoffwindelshops im Netz und führten primär den österreichischen Stoffwindelhersteller Popolini (den es bis heute bei Baby’s Natur im Shop* gibt). Dazu kamen nach und nach weitere Marken, heute sind es über 50 verschiedene! Susanns persönliches Lieblingsargument für Stoffwindeln: Mit Stoffwindeln zeigst Du Deinem Kind, dass einmal Benutztes nicht gleich weggeworfen werden muss.“ Der nächste Nachwuchs, geboren 2004, hat die Windeln des Großen natürlich vererbt bekommen.

Heute findet man im Shop nicht nur Stoffwindeln, sondern auch Kleidung, alles zur Babyzeit, Stillen, Tragen, Nähen und der Frauenwelt

Über die Materialien Bum Slender:

Natur pur! 55% speicherfähiger Hanf und 45% saugstarke Baumwolle – alles ungebleicht. Für uns das große Highlight an der Bum Slender *. Der Po ist also ganz mit Naturmaterialen umwickelt. Im Trockner getrocknet wird die Windel super soft. Auf der Leine etwas härter (Spritzer Entkalker beim Waschen nicht vergessen). Waschen kann man problemlos bei 60°C.

18042756_369686290099699_335166732_o

Über das Saugvolumen:

Durch die angenähte Saugeinlage kann man so einiges in die Windel stopfen: Sie hält Zusatzeinlagen schön an Ort und Stelle. Zur Windel haben wir noch zwei Booster von Ella’s House bekommen (einen kurzen, anatomisch geformten* und einen langen zum Falten*) und mit ihnen verschiedene Kombinationen ausgearbeitet. Fangen wir mit der Basis an:

2017-04-22 13.26.421. Ohne zusätzliche Einlage

Die Windel in Größe L (mehr siehe Passform) saugt ohne zusätzliche Einlage circa 150 ml. Dieses Volumen hat bei uns ungefähr bis zum 9. Monat für einen Wickelturnus gut gereicht.

2. Mit Bum Booster kurz

Mit eingelegtem kurzen Booster* ist die Höschenwindel super ausgestattet für den Tag. Sie saugt dann circa 230 ml. Für Jungs kann man sie auch zusammenklappen und in den vorderen Bereich legen.

3. Mit Bum Booster kurz & lang

Mit diesen zwei Boostern kann man super variieren. Zusammengeklappt und für Jungs nach vorne gelegt ergibt es unser Nachtpaket und saugt circa 300 ml. Für Mädchen einfach eher mittig positionieren.

Über die Passform:

Die Windel gibt es in drei Größen:

  • S (3-7 kg)
  • L (7-18 kg)
  • XL (ab 16 kg)

Wir testeten Größe L, in die unser 14 Monate Kind (lang und schlank), noch lange passen wird. Die Klettvariante* (die wir parallel testeten) hat uns nicht überzeugt. Leider wellten sich die Verschlussstreifen auf (wahrscheinlich vom bösen Trockner 😉 ) und die Windel ließ sich nicht mehr so schön schließen (siehe Bild). Mit der Snapvariante* hatten wir keine dieser Probleme. Die Windel kann in der Leibhöhe nicht angepasst werden, daher auch die drei Größen (ähnlich wie bei All-In-Three Systemen ). Das kann manchmal zu einem „hängenden Schritt“ führen, wenn die Windel noch etwas groß ist.

18109967_369686313433030_1289017195_o

Sie ist sehr weich auf der Haut und hat keine unangenehmen Kanten in der Snapversion. Es ist einfach super zu wissen, dass die Babyhaut nur Hanf und Baumwolle berührt und diese zusätzlich auch noch so geschnitten ist, dass sie im aktiven Tagesgeschehen nicht einschränkt. Die Bum Slender ist keine Mini-Höschenwindel: sie macht je nach Einlagen, ein mittelgroßes Windelpaket.

Welche Überhose?

Für tagsüber am besten etwas weniger auftragendes, gut sitzendes wählen. Folgende Überhosen haben bei uns super funktioniert:

  • Überhose Tagsüber

-Ziemlich perfekt für alle Höschenwindeln sind Wollschlupfüberhosen. Hier kann das Baby einfach reinschlüpfen ohne störendes Verschlusssystem. Alles von der Windel ist bedeckt, ohne Nachjustierung. Wolle muss auch weniger gewaschen werden, nur gelüftet nach dem Tragen (Infos zur Behandlung von Wolle als Windel hier). Links auf dem Bild seht ihr zum Beispiel die Glückswindel Shortie , diese ist gerade für den Sommer oder Zuhause ideal.

-Wer lieber mit PUL-Überhosen wickelt, ist bei der Bum Slender mit der Blueberry* oder Milovia* Überhose (siehe Bild) prima bedient.

  • Überhose Nachts

-Nachts ist generell eine gemütliche Disana Wollüberhose zu empfehlen (gefettet).

Vergleich:

Verglichen haben wir sie mit der Imse Vimse Contour Höschenwindel* (preislich ähnlich). Wie man auf dem Bild unten gut sehen kann, ist die Imse Vimse höher geschnitten, was wir prinzipiell nicht so gerne haben, da es am Bauch mal drücken kann. Im Fall der Imse Vimse ist es aber so, dass sie so dünn und weich ist, dass der hohe Schnitt ausnahmsweise mal nicht stört 😉 . Der Schrittbereich der Imse Vimse ist deutlich schmaler als der der Ellas House. Das bedeutet mehr Bewegungsfreiheit mit der Imse. Sehr saugstark ist sie aber nicht, da sie eine ganz leichte Höschenwindel ist. Wer nicht viel Pipivolumen hat und gerne eine bequeme, leichte Höschenwindel aus 100% Biobaumwolle möchte, ist mit ihr gut bedient. Der Hanfanteil in der Ella´s House macht sie deutlich saug- und speicherfähiger aber auch etwas fester im Stoff.

18119776_369686653432996_207112066_o

Über den Preis:

Die Bum Slender Höschenwindel kostet bei Baby´s Natur 14,95 €*.

Resumee:

Prima saug- und speicherfähiger Materialmix aus Hanf und Baumwolle, leider nicht aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Klettversion konnte nicht überzeugen, da sie öfter aufgesprungen ist und mit der Zeit wellig wurde. Die Snapversion dagegen erfüllt ihren Zweck wunderbar und ist sehr gut mitwachsend. Die Saugfähigkeit mit den Einlagen ist super und hat bei uns als Nachtpaket und Tagwindel einen festen Platz. Dass man sie für Nachts und Tags nutzen kann ist genial und spricht für den guten Schnitt sowie die leistungsfähigen Materialen. Das Windelpaket ist mittelgroß, optisch für uns aber noch völlig im Rahmen. Eine prima Höschenwindel für viele verschiedene Bedürfnisse.

Unsere Note:

1,6.

18110240_369686463433015_347899163_o

Dir gefällt unsere „Windelschnecke“? Hier kannst du sie shoppen*.

*Diese Links enhalten Affiliate Links, ich bekomme einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE! 

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s