Windelcheck: Petit Lulu Nachtwindel

2017-02-05-23-00-42

Im Stoffwindelguru-Testpaket von Stoffywelt* hat uns die liebe Michelle eine Petit Lulu* Nachtwindel Maxi mit Klettverschluss (7 – 16 kg) zukommen lassen. Unsere bisherigen Erfahrungen mit Nachtwindeln beschränkten sich bis zu dieser Zeit noch auf die TotsBots Bamboozle* (4-16 kg). Dank mehrerer Nachtwindelchecks die parallel laufen, hatten wir die Chance zu vergleichen und eine Tabelle aufzustellen: Material, Saugvolumen, Herstellung, Passform und nicht zuletzt die Boostmöglichkeit. Diese Tabelle wird nun nach und nach von uns gefüllt. Die ersten Ergebnisse könnt ihr HIER nachlesen.

Über Petit Lulu:

 petit-lulu-logo-top-r

Lucy Hladíková aus Tschechien begann im Jahr 2012 die ersten eigenen Stoffwindeln zu nähen. Ohne wirkliche Näherfahrung, aber mit sehr viel Enthusiasmus für die Stoffwindel, kreierte sie in ihrer ersten Schwangerschaft die Petit Lulu. Schnell gefielen diese Windeln auch anderen Menschen und ihr Mann half bei der Idee, die Stoffwindeln in größerem Stil zu verkaufen. Bald wurde Petit Lulu zu einem vollen Erfolg. Der Name setzt sich aus den Vornamen der Gründer zusammen: LUcie & LUkas. Außerdem bezieht sich LULU auf das englische „to lull“ (in den Schlaf wiegen).  Hergestellt wird immer noch im Heimatland Tschechien und von Hand, nun aber mit der Unterstützung professioneller Näherinnen. Circa 70% ihrer Produktion verlässt das Land, meist nach Deutschland, Italien, in die Niederlande und nach Dänemark.

16586820_331553213913007_2142012183_o

Über die Materialien:

Alle verarbeiteten Materialen sind Oeko-Tex und die Biobaumwolle GOTS zertifiziert. Sogar der verwendete Bambus ist biologisch angebaut: keine Gentechnik und keine Pestizide. Zur Herstellung jeglicher Bambusfaser wird jedoch immer Chemie benötigt, da es eine Cellulosefaser ist.

Lieferumfang besteht aus vier Teilen:

Innenwindel (benötigt eine Überhose, siehe unten)

Außenschicht: 80% Baumwolle, 20% Polyester

Futter: 60% Bambus-Viskose, 40% Bio-Baumwolle

Innenschicht: 60% Bambus-Viskose, 40% Bio-Baumwolle (der Teil der das Baby direkt berührt)

Lange Snapeinlage (kann nach Bedarf gefaltet werden, siehen unten)

Ungefärbte Seite: 60% Bambus-Viskose, 40% Bio-Baumwolle (am Kind)

Gefärbte Seite: 80% Baumwolle, 20% Polyester (weg vom Kind)

Extra Booster

Ungefärbte Seite: 60% Bambus-Viskose, 40% Bio-Baumwolle (am Kind)

Gefärbte Seite: 80% Baumwolle, 20% Polyester (weg vom Kind)

Trockenfleece (wird von uns nicht verwendet)

100% Polyester

Die Windel wird durch einen sehr hochwertigen Klettverschluss verschlossen. Klett ist gerade Nachts sehr zu empfehlen. Falls doch mal in der Nacht gewickelt werden muss, sind Druckies sehr anstrengend.

16586843_331553287246333_1105050085_o

Zur Waschroutine:

Die Windel kann zur herkömmlichen Windelwäsche bei 60°C . Im Trockner wird „Schontrocknung“ empfohlen. Wenn die meisten Windeln nach dem Trockner schon zu verwenden sind, muss die Höschenwindel noch etwas nachtrocknen. Dies gelingt prima auf der Heizung. Im Sommer kann sie natürlich (auch ohne Trockner) auf die Leine in die Sonne.

Über die Passform:

Durch den schönen Klettverschluss und die SnapEinstellung in der Leibhöhe ist die Petit LULU Maxi von 7 bis 16 kg optimal. Sie passt gerade großen Kindern und wird auch gerne als Nachtwindel genutzt, obwohl das Kind ansonsten schon trocken ist. Voll geboostet (siehe unten) schafft sie das auch bei diesen Kindern die ganze Nacht über. In unserem Fall  (12 Monate Baby), war die Windel überhaupt nicht wuchtig. Das ist wirklich sehr gut gelungen: Eine MaxiWindel die überhaupt nicht so wirkt! Das Rüschendesign ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern garantiert auch rundum einen weichen und sehr kuschligen Abschluss der Windel. Gerade in der Nacht sollte es ja nirgends drücken.

Über die Saugfähigkeit:

Die Petit Lulu ist die saugstärkste Nachtwindel die wir getestet haben! Das liegt an den Materialien aber auch an ihrem Lieferumfang. Keine andere Nachtwindel liefert gleich das volle Repertoire an Boostmöglichkeiten mit. Eine tolle Sache, denn auch wenn manche Nachtwindeln (so wie z.B. die TotsBots Bamboozle) in den ersten Lebensmonaten noch super saugen, irgendwann kommt der Zeitpunkt für die ersten Booster und eventuell auch den Maximalboost. Mit der Petit Lulu kann man dem ganzen entspannt gegenübertreten: Alles ist dabei!

Wenn nachts nun mehr Saugfähigkeit benötigt wird, kann zu den unten aufgeführten Boostmöglichkeiten noch zu einer zusätzlichen Hanfeinlage, beispielsweise von Thirsties*, gegriffen werden.

Boost-Möglichkeiten:

Die benötigte Stärke und Positionierung der Faltung ist individuell, je nachdem wieviel das Baby trinkt. Umso mehr Booster, umso dicker das Paket (in der Nacht ist Bewegungsfreiheit ja zum Glück zweitrangig).

Eine Staffelung kann zum Beispiel so aussehen: 

Die Maxi Stoffwindel passt am besten Babys/Kindern von circa 6 Monaten bis 3 Jahren (7 – 16 kg).

  • Zu Beginn (also ab circa 7 kg) kann es ausreichen, nur die Snapeinlage einmal gefaltet in die Windel zu geben
  • Wenn dies nicht mehr ausreicht: Snapeinlage einmal gefaltet und  Booster aufgelegt, nicht gefaltet
  • Der Maximalboost (ohne zusätzliche gekaufte Einlage): Snapeinlage doppelt gefaltet (Positionierung der doppelten Lage nach „Methode Jungs“ und „Methode Mädchen“, siehe Bilder) und der Booster einmal gefaltet

Die Windel musste auch nach langen Nächten nicht mittendrin getauscht werden und hielt beim Test durch den „Viel- und Schwallpiesler“ die 12 Stunden durch.

Methode Jungs

16586637_331553840579611_711746973_o

Methode Mädchen

16651294_331553803912948_513745941_o

Das Trockenfleece:

Das Trockenfleece soll ein trockenes Gefühl vermitteln, obwohl die Windel nass ist. Es hat keine saugende Funktion. Das funktioniert auch sehr gut: Wenn man selbst reinfühlt, ist man sich manchmal unsicher ob die Windel überhaupt nass ist. Für Windelfrei-Kinder ist es jedoch nicht wirklich geeignet. Wir persönlich nutzen es nicht, weil die Fasern (100% Polyester) von unserem Baby nicht vertragen werden (die Haut ist gerötet).

⇒Tipp:

Ob mit oder ohne Trockenfleece, am Morgen sollte eine kleine Katzenwäsche vollzogen werden. Also mit einem feuchten Waschlappen einmal untenrum wischen. Eventuelle Faserrückstände vom Fleece und Urin werden so entfernt.

Über die Überhose:

Die Petit Lulu Höschenwindel muss mit einer wasserdichten Überhose getragen werden. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Eine gefettete Wollüberhose* kbT (keine Angst vor dem Fetten!)
  2. Eine Petit Lulu Überhose* (von der wir auch sehr begeistert sind, gerade tagsüber mit schmalen Höschenwindeln 😉 )
  3. Eine PUL-Überhose anderer Marken (Höschenwindel geeignet), wie die Capri*

Für die Nächte gibt es tatsächlich nichts hautfreundlicheres als Wolle. Zu Beginn unserer Stoffylaufbahn wickelten wir nachts noch mit einer PUL-Überhose. Wir vertrauten Wolle nicht. Heute (mit wesentlich mehr Pipi 😀 ) ist PUL nachts unvorstellbar.

Vorteile von Wollüberhosen:

  • Atmungsaktiv, die Luft zirkuliert wunderbar
  • Bakterien unfreundlich
  • Natürlicher Nässeschutz durch das Lanolin
  • Automatische Regulierung der Hauttemperatur (perfekt für JEDE Jahreszeit!)
  • Selbstreinigungseffekt (wir waschen und fetten die Wollüberhose nur einmal im Monat, tagsüber wird sie gelüftet – kein Geruch!)

⇒Tipp:

Die Wollüberhose für Nachts darf ruhig locker sein. Hier muss man also nicht jede Größe neu kaufen. Wir nutzen die „Baggystyle-Hose“ in Größe 98/104 (Bild) seit dem zehnten Monat und sie wird uns wahrscheinlich so bis zum Ende der Wickelzeit begleiten. Wir haben uns hier speziell für die Nacht für eine ungefärbte Wollüberhose entschieden, maximale Natürlichkeit also. 

Vergleich mit der TotsBots Bamboozle:

In unserer Nachtwindel-Tabelle sind ja schon einige Infos abzulesen, die Ergebnisse findest du hier.

Die TotsBots Bamboozle Gr. 2* ist bei uns seit einem Jahr in Gebrauch. Leider reichte das Saugvolumen ungeboostet ab dem achten Monat nicht mehr aus. Die Windel lief zwar nicht aus (die Wollüho war ja dicht), aber sie war einfach zu nass. Unser Baby ist davon aufgewacht und war nach dem Wickeln erst zufrieden. Für die Bamboozle gibt es auch einen sehr leistungsfähigen Booster, der allerdings extra dazu bestellt werden muss. Von der Größe her sind die beiden Windeln nicht ganz vergleichbar.

Die Bamboozle kann man natürlich mit anderen Boostern bestücken, bis sie genügend saugt. Das ist jedoch keine optimale Lösung, gerade wenn man Stoffy-Einsteiger ist. Petit Lulu dagegen liefert für alle Stadien die nötige Einlage mit.

In puncto Material besteht die Bamboozle aus 80% Bambus-Viskose und 20% Polyester, der Saugkern ist 100% Polyester. Die Materialien der Lulu (direkt an der Haut: 60% Bambus-Viskose, 40% Biobaumwolle) sind uns sympathischer.

Zur Größe: Die Petit Lulu Maxi geht von 7 bis 16 kg, die Bamboozle in der Gr. 2 von  4-16 kg (es gibt auch noch Gr. 3 von 10 – 20 kg). Der Schrittbereich der Petit Lulu ist um einiges schmaler (anatomischer geformt), was wir positiv sehen. Augenscheinlich ist das Größenspektrum laut Herstellerangabe der Bamboozle Gr. 2 besser.

Die Klettverschlüsse der Bamboozle sind nach einem Jahr Gebrauch ziemlich ramponiert, aber dennoch voll funktionstüchtig. Die Petit Lulu Verschlüsse scheinen bisher weniger Verschleiß zu haben und sehen prima aus.

16651196_331553517246310_1359233561_o

Über den Preis:

Die Nachtwindel gibt es bei Stoffywelt und kostet 22,90 €*. Für einen entspannten Ablauf empfehlen wir circa 4 – 5 Nachtwindeln anzuschaffen.

Resumee:

Auch wenn die Petit Lulu keine Windel aus 100% Naturmaterialien ist, hat uns das Materialgemisch überzeugt. Gerade für Stoffwindelneulinge, die sich mit dem Thema Boosten noch nicht auskennen, ist die Petit Lulu eine sichere Empfehlung. Wenn das Trockenfleece weggelassen wird, auch für empfindliche Kinder eine tolle Lösung. Für uns ist sie goldwert, da die Bamboozle an ihre Grenzen stieß. Das nächtliche Wickeln entfiel komplett, eine riesen Erleichterung! Wenn ihr euch vielleicht bisher nicht an die Stoffwindel in der Nacht getraut habt, ist sie wohl der perfekte Einstieg.

Unsere Note:

1,5.

img_20170214_082722111

Dir gefällt unsere „Windelschnecke“? Hier kannst du sie shoppen* (Affiliate Link, der dich nichts extra kostet und uns etwas unterstützt).

Merken

Merken

0 Gedanken zu „Windelcheck: Petit Lulu Nachtwindel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.