Windelcheck: Thirsties Natural Pocket

Ein Beitrag von Alicia:

Die wohl bekannteste Windeln von Thirsties ist die Natural All-in-one. Sie überzeugt vor allem durch ihr großes Saugvolumen und einen schlanken Schnitt. Den Windelcheck dazu findet ihr hier: Windelcheck: Thirsties Natural AIO Neu von Thirsties ist die Natural Pocket – ob diese genauso toll ist, lest ihr hier! Im Vorfeld muss ich sagen, dass ich wohl einer der wenigen Menschen bin, die von der Natural AIO überhaupt nicht überzeugt ist, denn bei uns läuft sie konsequent aus. Egal wie ich sie anlege, ob mit oder ohne Baumwolle obenauf. Ich bin also ganz unvoreingenommen an diesen Windelcheck gegangen.

Über Ananas Stoffwindeln:

Die liebe Andrea von Ananas.shop hat uns diese Windel gesponsort. Anfang 2017 hat sie mit ihrem Mann Philipp den Onlineshop gegründet. Zwar wurde von ihren drei Kindern lediglich das Jüngste mit Stoffwindeln gewickelt – aber genau das reichte aus, um ihre Mission zu entdecken. Nämlich mehr Eltern früher auf die Vorteile von Stoffwindeln aufmerksam machen. Mission paßt auch sehr gut zur Shopgründung, denn das war quasi eine Geheimmission. Sie erzählten niemanden von ihrem Plan, einen Shop für Stoffwindeln zu eröffnen. Erst kurz bevor alles fertig war, weihten sie Freunde und Familie ein. Doch aus einem kleinen Shop mit fünf Marken wurde einer der großen Stoffwindelshops mit vielen Marken, mehr als nur Stoffwindeln und sogar einem eigenen Print von Charlie Banana – die blaue Ananas 🙂

Über Thirsties:

Die Vorstellung von Thirsties findet ihr im Blog-Beitrag Windelcheck: Thirsties Natural Fitted Höschenwindel.

Über die Stoffwindel:

Die Natural Pocket ist eine Komplettwindel. Sie hat eine Tasche, in welche man die mitgelieferten Einlagen legt. Man kann dort aber auch andere Einlagen oder sogar Mullwindeln reinlegen. Nichts verrutscht dann oder fällt beim Transport oder Anlegen raus. Dies macht das Wickeln vor allem für Anfänger oder Fremdbetreuer einfach, denn es ist wie eine Wegwerfwindel. Anziehen, ausziehen, fertig 🙂 Auch die Vorbereitungszeit ist geringer, da nichts gefaltet werden muss. Man muss nur die fertige Einlage in die Pocket stecken (einfacher geht es da nur noch mit einer fertig vernähten All-in-One). Nach der Benutzung muss die ganze Windel in die Wäsche. Dies ist immer bei Komplettwindeln so und sorgt somit für mehr Wäsche und höhere Anschaffungskosten, wenn man ausschließlich mit diesem System wickelt.

Toll ist übrigens, dass die Windel innen komplett mit dem Bio-Baumwoll-Stoff ausgekleidet ist. So kommt nur an den Bündchen und Rändern das TPU mit dem Kind in Kontakt. Dafür muss man am Bauch aber darauf achten, dass das Saugmaterial der Pocket nicht raus schaut.

Die Natural Pocket ist vorne und hinten offen, so dass die Einlagen sowohl leicht einzulegen sind als auch in der Waschmaschine einfach wieder raus fallen.

Die Einlagen selbst kann man aneinander snappen, allerdings nicht an oder in der Windel festsnappen. Das aneinander Snappen erspart einem das Zusammensuchen nach der Wäsche.

„Windelcheck: Thirsties Natural Pocket“ weiterlesen

DIY-Gastbeitrag: Upcycling-Stoffwindel!

Höschenwindel, Konturwindel und Einlagen

Alexandra aus München hat zwei große Leidenschaften: Nähen und Stoffwindeln. Neben der Stoffwindelberatung kann man bei ihr auch lernen, wie man Stoffwindeln selbst näht. Für unseren Blog hat sie einen genialen Blogbeitrag geschrieben, wie man Schritt-für-Schritt aus alten Stoffen seine eigene Upcycling-Stoffwindel herstellt. Stoffwindeln aus Materialien herzustellen, die man nicht mehr tragen kann oder möchte, ist die umweltfreundlichste Art des Stoffwickelns. Dazu kommt, dass hier sicher alle Schadstoffe herausgewaschen wurden, die leider bei Neuware meist Standart sind. Also traut euch und zeigt sie nach dem Fertigstellen unbedingt her! Eure Werke wollen wir natürlich sehen: Verlinkt uns, wenn ihr fertig seid!

Alexandra:

Auch gekaufte Stoffwindeln sind, wenn man es genau nimmt, selbstgenäht. Warum sich also nicht mal selbst an die Nähmaschine setzen und losnähen? Tatsächlich ist das einfacher als man anfangs denkt. Zumal sich Stoffwindeln perfekt dafür eignen, alter Kleidung oder Handtücher ein zweites Leben zu schenken. In diesem Artikel beschreibe ich euch, wie ihr eine Höschenwindel, Konturwindel und die passenden Einlagen schnell und mit wenig Aufwand selbstnähen könnt. Ihr benötigt dazu übrigens keine Overlock-Maschine (obwohl diese einige Schritte erleichtert), eine normale Haushaltsnähmaschine reicht vollkommen aus.

  1. Höschenwindel

Die klassische Höschenwindel eignet sich sehr gut als erstes Nähprojekt, da sie relativ einfach zu nähen ist. Für meine Höschenwindel habe ich fast ausschließlich alte Dinge „geupcycled“. Als Außenstoff, dem Deko-Stoff, diente ein altes Stillnachthemd aus Jersey (95% Baumwolle, 5% Elasthan). Die mittlere saugfähige Schicht besteht aus einem alten Handtuch (Baumwollfrottee, 100% Baumwolle) und die zum Kind gewandte Schicht aus einem Moltontuch (100% Baumwolle). Für die Einlage verwende ich zudem noch eine Mullwindel (100% Bio-Baumwolle). Ihr könnt hier ganz kreativ werden, Hauptsache der Stoff ist irgendwie saugfähig. Prinzipiell liegt es natürlich auch bei euch, wie viele Schichten eure Windel haben soll. Überlegt am besten vorab, wie ihr diese Windel einzusetzen gedenkt.

„DIY-Gastbeitrag: Upcycling-Stoffwindel!“ weiterlesen

Windelcheck: Mommy Mouse AIO

Ein Beitrag von Alicia:

Von Mommy Mouse habe ich mir mal die Überhose gebraucht gekauft und war von dem sehr weichen und querelastischen PUL sofort begeistert. Also war ich auf die AIO von Mommy Mouse mit Biobaumwolle entsprechend neugierig! Danke an Die besten Stoffwindeln für das Sponsoring – ihre Vorstellung findet ihr hier: Unsere Partner

Über Mommy Mouse:

Das Unternehmen Mommy Mouse befindet sich in Polen und produziert ihre Windeln vor Ort, sowie in mehreren anderen europäischen Fabriken. Die Mitarbeiter in Polen sind ortsansässig, somit leistet Mommy Mouse einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit in Zator. Auch das Design stammt von einem polnischen Designer. Generell ist das gesamte Sortiment von Mommy Mouse bluesign® und OEKO-TEX® zertifiziert.

Über die Stoffwindel:

Von Mommy Mouse gibt es alle Systeme: Überhose mit Einlage, Snap in One, Pocket (Windelcheck) und All in One. Die hier vorgestellte AIO hat auch eine Pocketfunktion, was ich immer großartig finde. Erstens trocknet die Windel dann schneller und zweitens kann man noch einen Booster einlegen.

Die Einlage kann in die Tasche geschoben werden, aber auch einfach aufgelegt werden. Dies macht hierbei keinen Unterschied, denn Einlage und Tasche bestehen beide aus Biobaumwolle. Die Einlage fällt  bei der Wäsche automatisch aus der Tasche raus. Das Aufhängen an der Pocket-Öffnung mit heraushängender Einlage beschleunigt dann das Trocknen.

„Windelcheck: Mommy Mouse AIO“ weiterlesen

Windelcheck: kbT Wollüberhose von Anavy

Ein Beitrag von Alicia:

Bisher habe ich nachts immer eine Wollschlupf über die Höschenwindel gezogen. Das war meine erste Erfahrung mit Wolle. Da diese recht gut verlief, war ich offen für weitere Experimente. Dank Leen von Fratzhosen habe ich jetzt die Woll-Überhose von Anavy testen können, welche extra für voluminöse Höschenwindeln konzipiert wurde. Ich freue mich, dass Anavy endlich auf kbT Wolle umgestiegen und somit eine echte Option geworden ist.

Über Anavy:

Die Gründerin von Anavy Ivana Filipovičová ist eine echte Pionierin. Sie startete mit den modernen Stoffwindeln in der tschechischen Republik. Als sie 2007 mit ihrem ersten Kind schwanger war, kaufte sie ein paar Stoffwindeln. Sie dachte sich „So schwer kann das doch nicht sein!“ und fing selbst an, welche zu nähen. So kombinierte sie die Details, die ihr an den anderen Windeln gefielen und baute so ihre eigenen zusammen. Getestet an ihrer Tochter wurde immer weiter optimiert, bis der klassische Anavy-Schnitt zustande kam.

2010 stellte sie die ersten drei Näherinnen ein (nebenbei kam noch ein Sohn und 2011 noch eine Tochter zur Welt). 2012 waren es dann schon 5 Näherinnen, die für Anavy arbeiteten. Mittlerweile sind es 15 Näherinnen und das Atelier muss  vergrößert werden.

Das Wachstum von Anavy lief ohne Marketing ab, denn die Stoffwindeln verkauften sich über Mund-zu-Mund-Propaganda!

Das Material für die Stoffe entwickelte sie zusammen mit Terezie (sijemdetem.cz). Die Stoffe werden weitestgehend regional hergestellt. Es werden zum Beispiel 600kg Bambusviskosefrottee pro Monat in Tschechien extra für Anavy hergestellt und dann im eigenen Atelier verarbeitet. Auch der feste Wollinterlock wird regional produziert. Der PUL-Druck geschieht in Tschechien und die Laminierung in der EU. Desweiteren wird auf eine Verpackung der Produkte komplett verzichtet.

Über die Stoffwindel:

Heute gibt es mal wieder eine Überhose. Ich bin jedes Mal überrascht, wie wenig Wäsche es macht, wenn ich durchgehend das System Überhose und Mullwindel nutze. Jedem, der wenig waschen möchte, kann ich das nur ans Herz legen! Aber ja, ich liebe natürlich auch meine ganzen AIOs und Pockets, da sich diese einfach schnell vorbereitet ans Kind legen lassen – auch Papa-Windeln genannt 🙂

„Windelcheck: kbT Wollüberhose von Anavy“ weiterlesen

Windelcheck: Flatwindel von Veru über Schatzkind

Ein Beitrag von Alicia:

Von der Windelmarke Veru hatte ich schon gehört, Stephanie von SCHATZKIND gab mir die Möglichkeit diese für euch zu testen und zu verbloggen. Sie schickte mir drei Modelle zu: Eine Flatwindel in zwei Größen, eine Höschenwindel und ein Schlupfhöschen. Die letztere hat unsere Windelfrei-Expertin und Co-Autorin Fee auf ihre Windelfrei-Tauglichkeit geprüft.

Über den Onlineshop Schatzkind:

Stephanie ist 28 Jahre alt und kommt aus Ingolstadt. Seit der Geburt ihres Sohnes beschäftigt sie sich mit dem Thema Stofwindeln. Sie ist selbst Stoffwindelberaterin (ausgebildet bei den Stoffwindelexperten). Ihre Stoffwindel-Sucht hat sie dann zum Beruf gemacht und neben der Beratung auch einen Shop eröffnet. Dort vertreibt sie diverse Produkte wie Überhosen aus PUL von NappiMe, aus Wolle von Responsible Mother und eben auch die Höschenwindeln von ByVeru. Über ihre Produkte macht sie auch immer tolle Videos, die ihr euch im Shop oder bei Youtube angucken könnt!

Über Veru:

Veru, das ist Veronika Trkolova. Sie ist 34 Jahre alt und kommt aus Tschechien. Vor fast 6 Jahren verliebte sich Veru in Stoffwindeln -da war ihre Tochter 9 Monate alt. Erst fand sie nur die Designs der Windeln schön, doch dann stellte sie fest, wie toll Stoffwickeln ist: ökologisch, ökonomisch, gesünder! Also fing sie an eigene Stoffwindeln für ihre Tochter zu nähen. Und dann für ihre Schwester. Und dann für Freunde. Und so fing dann alles an. Step by Step, wie sie selbst sagt. Die Firma gibt es nun schon drei Jahre und beschäftigt vier Näherinnen. Nur die Taschen, die man zB bei Instagram sieht, näht sie alleine.

Über die Flatwindel:

Die Flatwindel ist eine Konturwindel. Nie gehört? Diese sind wirklich selten! Dabei ist das System eigentlich total toll. Es kommt ohne Snaps und Klett aus – also Plastikfrei. Zum Schließen empfiehlt sich aber ein Snappi – damit kann man auch noch präsizer einstellen als mit Klett oder Snaps! Und das sogar geräuschlos! Also eigentlich total viele Vorteile der Konturwindel! Man kann die Flatwindel allerdings auch ohne Snappi schließen. Das zeigt Euch Stephanie in ihrem Video!

„Windelcheck: Flatwindel von Veru über Schatzkind“ weiterlesen