Windelcheck: Thirsties Natural Pocket

Ein Beitrag von Alicia:

Die wohl bekannteste Windeln von Thirsties ist die Natural All-in-one. Sie überzeugt vor allem durch ihr großes Saugvolumen und einen schlanken Schnitt. Den Windelcheck dazu findet ihr hier: Windelcheck: Thirsties Natural AIO Neu von Thirsties ist die Natural Pocket – ob diese genauso toll ist, lest ihr hier! Im Vorfeld muss ich sagen, dass ich wohl einer der wenigen Menschen bin, die von der Natural AIO überhaupt nicht überzeugt ist, denn bei uns läuft sie konsequent aus. Egal wie ich sie anlege, ob mit oder ohne Baumwolle obenauf. Ich bin also ganz unvoreingenommen an diesen Windelcheck gegangen.

Über Ananas Stoffwindeln:

Die liebe Andrea von Ananas.shop hat uns diese Windel gesponsort. Anfang 2017 hat sie mit ihrem Mann Philipp den Onlineshop gegründet. Zwar wurde von ihren drei Kindern lediglich das Jüngste mit Stoffwindeln gewickelt – aber genau das reichte aus, um ihre Mission zu entdecken. Nämlich mehr Eltern früher auf die Vorteile von Stoffwindeln aufmerksam machen. Mission paßt auch sehr gut zur Shopgründung, denn das war quasi eine Geheimmission. Sie erzählten niemanden von ihrem Plan, einen Shop für Stoffwindeln zu eröffnen. Erst kurz bevor alles fertig war, weihten sie Freunde und Familie ein. Doch aus einem kleinen Shop mit fünf Marken wurde einer der großen Stoffwindelshops mit vielen Marken, mehr als nur Stoffwindeln und sogar einem eigenen Print von Charlie Banana – die blaue Ananas 🙂

Über Thirsties:

Die Vorstellung von Thirsties findet ihr im Blog-Beitrag Windelcheck: Thirsties Natural Fitted Höschenwindel.

Über die Stoffwindel:

Die Natural Pocket ist eine Komplettwindel. Sie hat eine Tasche, in welche man die mitgelieferten Einlagen legt. Man kann dort aber auch andere Einlagen oder sogar Mullwindeln reinlegen. Nichts verrutscht dann oder fällt beim Transport oder Anlegen raus. Dies macht das Wickeln vor allem für Anfänger oder Fremdbetreuer einfach, denn es ist wie eine Wegwerfwindel. Anziehen, ausziehen, fertig 🙂 Auch die Vorbereitungszeit ist geringer, da nichts gefaltet werden muss. Man muss nur die fertige Einlage in die Pocket stecken (einfacher geht es da nur noch mit einer fertig vernähten All-in-One). Nach der Benutzung muss die ganze Windel in die Wäsche. Dies ist immer bei Komplettwindeln so und sorgt somit für mehr Wäsche und höhere Anschaffungskosten, wenn man ausschließlich mit diesem System wickelt.

Toll ist übrigens, dass die Windel innen komplett mit dem Bio-Baumwoll-Stoff ausgekleidet ist. So kommt nur an den Bündchen und Rändern das TPU mit dem Kind in Kontakt. Dafür muss man am Bauch aber darauf achten, dass das Saugmaterial der Pocket nicht raus schaut.

Die Natural Pocket ist vorne und hinten offen, so dass die Einlagen sowohl leicht einzulegen sind als auch in der Waschmaschine einfach wieder raus fallen.

Die Einlagen selbst kann man aneinander snappen, allerdings nicht an oder in der Windel festsnappen. Das aneinander Snappen erspart einem das Zusammensuchen nach der Wäsche.

„Windelcheck: Thirsties Natural Pocket“ weiterlesen

Windelcheck: Best Bottom Baumwoll-Überhose / SIO

Ein Beitrag von Alicia und Fee:

Schon in der Schwangerschaft habe ich eine Überhose von Best Bottom gekauft. Die ging dann erstmal zu meiner Schwägerin, da ich Onesize ja nicht brauchte. Irgendwann tauchte sie hier wieder auf, fand aber nicht viel Beachtung. Bei den-besten-Stoffwindeln.de durfte ich mir dann aber Test-Windeln aussuchen und da fiel mir direkt die Best Bottom Überhose auf. Genauer gesagt die Variante mit Baumwoll-Stoff außen. Das findet man nicht so oft und war auf jeden Fall einen Versuch wert!

Über Best Bottom:

Best Bottom ist ein amerikanisches Familien-Unternehmen. Es wird geführt von Nicki Maynard und ihrem Mann. Zum Unternehmen gehören auch Planet Wise (in Deutschland vor allem bekannt durch die Wetbags) und Imagine Products (stellt ua auch Stoffwindeln her). Auch diese Firmen-Geschichte startet mit einer Mutter, die für ihr Kind nicht die passenden Stoffwindeln und Informationen fand. Nicki allerdings nähte die Windeln nicht selbst, sondern kaufte und verkaufte die Windeln als erstes (Nicki’s Diapers). So startete sie in 2003 im Keller und fand sich 2012 in einem richtigen Geschäft mit großem Lager in Madison, WI wieder.

Die Stoffwindeln werden zu großen Teilen in den USA vernäht und sie versuchen so viel wie möglich lokal zu produzieren. Viele Freunde, Familie und Nachbarn arbeiten für das Unternehmen. Ihnen ist es wichtig, dass sich die Arbeit der Familie anpasst und nicht andersrum und so bieten sie viele Möglichkeiten für die Arbeitnehmer – zB auch die Kinder mit zur Arbeit zu bringen.

Über die Stoffwindel:

Heute geht es wieder mal um eine Überhose. Die Besonderheit an der Best Bottom Überhose ist, dass sie eine SIO ist – eine Snap-in-one ist. Sie hat innen also Snaps und dazu passende Einlagen. Der Vorteil davon ist, dass die eingesnapten Einlagen nicht raus fallen oder verrutschen können. Sie sind genauso einfach zu handhaben wie eine All-in-One. Aber der große Vorteil ist, dass man nach der Benutzung nur die Einlage in die Wäsche wirft und die Überhose mit neuer Einlage oder auch mit einer Mullwindeln/Prefold wieder verwenden kann. Das macht das System sehr praktisch, aber auch wasch-sparsam.

„Windelcheck: Best Bottom Baumwoll-Überhose / SIO“ weiterlesen

Windelcheck: Bumgenius Elemental V3.0(AIO)

Ein Beitrag von Alicia:

Von der Bumgenius AIO hatte ich schon viel gehört. Eine Bekannte war so begeistert davon, dass sie fast 20 Stück besaß. Die Windel mußte ich mir natürlich auch mal anschauen. Dank dem Onlineshop ‚Die besten Stoffwindeln‘ durfte ich das dann auch.

Über Die besten Stoffwindeln:

Die besten Stoffwindeln ist ein Online-Shop mit Ladengeschäft in Reutlingen. Gegründet von Romy und Andreas Wolk, um für eine nachhaltige und lebenswerte Umwelt einzutreten. Als sie selbst Eltern wurden und mit Stoff wickeln wollten, fehlte ihnen auf dem deutschen Markt die Auswahl – und so haben sie weitere Windelmarken in ihren Shop nach Deutschland gebracht. Sie legen Wert auf kurze Wege, geringe bis gar keine Transport-/Umverpackungen (und wenn dann Papier statt Plastik) und natürlich auf ökologische Stoffwindeln. Mittlerweile findet man in dem Shop auch einige Less Waste-Artikel wie Flaschen und Brotdosen.(Total sympathisch und sehenswert ist übrigens auch die Team-Vorstellung auf der Homepage!)

Für die besten Stoffwindeln ist Beratung sehr wichtig. Daher kann man sich vor Ort im Ladengeschäft beraten lassen oder über eine der Kooperationspartnerinnen wie Fee und mich. Wir richten Stoffwindelparties direkt vor Ort aus (z.B. im Regensburg und Hamburg), die für dich als Kunde kostenlos sind. Du erfährst alles über Stoffwindeln und kannst natürlich einige anfassen und am Dummy testen. Schau dich einfach mal auf der Homepage um!

Über Bumgenius:

Bumgenius gehört zum großen Konzern Cotton Babies. Die Firma Cotton Babies sitzt in St. Louis, Missouri. Der Familienbetrieb von Jimmy and Jenn Labit startete 2002 mit einer selbstgenähten Einlage. Er wuchs von diesem kleinen Geschäft für selbstgemachte Windeln zur einer der größten und bekanntesten Stoffwindel-Firma der Welt heran. Bumgenius Stoffwindeln sind bekannt für hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Es gibt mittlerweile drei verschiedene Markennamen: Bumgenius, Flip (Überhosen und Einlagen) sowie Econobum – für jeden Nutzertyp die passende Windel. Cotton Babies produziert in den USA und in Ägypten.

Über die Stoffwindel:

In der Bumgenius-Reihe gibt es diverse AIOs und Pockets. AIO steht für All-in-One. Das bedeutet, dass diese Windel eine Komplettwindel ist: wasserundurchlässige Außenhülle und das Saugmaterial sind fest vernäht. Hierbei muss nach der Wäsche nichts zusammen gesucht oder gestopft werden. Auch läßt sie sich einfach anlegen und ist immer die erste Wahl, wenn es einfach und schnell sein muss, also für unterwegs oder für die Fremdbetreuung. Oder Zweifler! Denn auch für den Wechsel von Wegwerfwindeln zu Stoffwindeln sind AIOs beliebt, da sie sich genauso leicht wie die Wegwerfwindel anlegen lassen.

Der Nachteil an All-in-One-Windeln ist aber, dass immer die komplette Windel in die Wäsche muss. Eine Überhose kann man mehrmals wieder verwenden, wenn sie nicht müffelt. Der Wäscheberg ist also größer, wenn man nur AIOs benutzt – und das Portemonnaie etwas leerer, da sie in der Anschaffung teurer sind. Dafür aber halt auch einfacher! Ich mag meinen Mix aus allen Systemen und kann so für Anlass und Saugvolumen die richtige Windel wählen.

„Windelcheck: Bumgenius Elemental V3.0(AIO)“ weiterlesen

Windelcheck: Rumparooz OBV Pocket

Ein Beitrag von Alicia:

Leen von Fratzhosen stellte mir frei, welche neue Windel durch den Windelcheck laufen soll. Ich habe mich für die Pocket von Rumparooz* entschieden. Das Veloursmaterial klang spannend und, da Pockets besser zu boosten sind als All-In-Ones, sind diese auch für unsereren momentanen Vielpiesler interessant.

Über Fratzhosen:

Fratzhosen wurde gegründet und wird geführt von der lieben Leen Gansbeke. Leen ist selbst Stoffwindelberaterin und bietet vor Ort auch Beratungen an. Ihr ist es wichtig auch im Online-Shop immer einen Beratungsservice anzubieten. Man kann sie immer kontaktieren, wenn man Fragen hat. Leen macht auch gerne mal Videos zu ihren Windeln bei Facebook oder Instagram. Ihr ist genauso wie uns wichtig, dass ihr erfolgreich mit Stoff wickelt und nicht nur etwas kauft und es dann nicht funktioniert. Leen hat auch ein großes Verzeichnis mit Stoffwindelberaterinnen auf ihrer Homepage. Wenn ihr also noch Unterstützung braucht, aber in einer anderen Stadt lebt – schaut da gern mal rein! Fee und ich sind da natürlich auch dabei!

Außerdem durfte ich Leen als eine sehr nette und aufmerksame Person kennenlernen. Sie hat extra für mich was mit bestellt, weil Anker drauf waren und sie an mich denken mußte <3

„Windelcheck: Rumparooz OBV Pocket“ weiterlesen

Windelcheck: All-in-three von Sausekind (Ai3)

Ein Beitrag von Alicia:

Das Label Sausekind habe ich bei Instagram entdeckt. Für meine Instagram-Seite bot ich ihr eine Kooperation/Review an – daraus wurde dann allerdings doch dieser Blog-Bericht für Stoffwindelguru, denn bei Mareike gibt es tolle Stoffwindeln aus Naturmaterialien und sie hat noch viele spannende Ideen im Gepäck. Das paßt hier natürlich bestens rein.

Über Sausekind:

Sausekind das ist Mareike – gut, eigentlich ist sie die Mama vom Sausekind (und demnächst von gleich Zweien). Aber das Label besteht tatsächlich bisher nur aus Mareike. Sie näht noch alles selbst per Hand.

Neben der Liebe zum Nähen und zu schönen Stoffen wurde sie kurz nach der Geburt ihrer Tochter von der Liebe zu Stoffwindeln gepackt. Aus der Kombination dieser beiden Leidenschaften ist dann nach viel Rumprobieren und Testen SAUSEKIND entstanden. Seit 2018 fertigt sie in einer kleinen Nähwerkstatt in liebevoller Handarbeit schöne Windeln und mehr (wie z.B. auch Windeltaschen und Kleidung). Das alles macht sie noch nebenberuflich, denn sonst ist Mareike gelernte Sozialpädagogin und arbeitet in der Behindertenhilfe.

Die Stoffwindeln näht Mareike nach den Schnittmustern aus dem Fluffstore. Dort gibt es unendlich viele Anleitungen, um sich selbst Stoffwindeln zu nähen. Wer sie verkaufen möchte, braucht dafür eine Lizenz – so wie Mareike. Und ich kann nicht mal einen Knopf annähen 🙂

Über die Stoffwindel:

 

„Windelcheck: All-in-three von Sausekind (Ai3)“ weiterlesen