Windelcheck: Thirsties Natural Pocket

Ein Beitrag von Alicia:

Die wohl bekannteste Windeln von Thirsties ist die Natural All-in-one. Sie überzeugt vor allem durch ihr großes Saugvolumen und einen schlanken Schnitt. Den Windelcheck dazu findet ihr hier: Windelcheck: Thirsties Natural AIO Neu von Thirsties ist die Natural Pocket – ob diese genauso toll ist, lest ihr hier! Im Vorfeld muss ich sagen, dass ich wohl einer der wenigen Menschen bin, die von der Natural AIO überhaupt nicht überzeugt ist, denn bei uns läuft sie konsequent aus. Egal wie ich sie anlege, ob mit oder ohne Baumwolle obenauf. Ich bin also ganz unvoreingenommen an diesen Windelcheck gegangen.

Über Ananas Stoffwindeln:

Die liebe Andrea von Ananas.shop hat uns diese Windel gesponsort. Anfang 2017 hat sie mit ihrem Mann Philipp den Onlineshop gegründet. Zwar wurde von ihren drei Kindern lediglich das Jüngste mit Stoffwindeln gewickelt – aber genau das reichte aus, um ihre Mission zu entdecken. Nämlich mehr Eltern früher auf die Vorteile von Stoffwindeln aufmerksam machen. Mission paßt auch sehr gut zur Shopgründung, denn das war quasi eine Geheimmission. Sie erzählten niemanden von ihrem Plan, einen Shop für Stoffwindeln zu eröffnen. Erst kurz bevor alles fertig war, weihten sie Freunde und Familie ein. Doch aus einem kleinen Shop mit fünf Marken wurde einer der großen Stoffwindelshops mit vielen Marken, mehr als nur Stoffwindeln und sogar einem eigenen Print von Charlie Banana – die blaue Ananas 🙂

Über Thirsties:

Die Vorstellung von Thirsties findet ihr im Blog-Beitrag Windelcheck: Thirsties Natural Fitted Höschenwindel.

Über die Stoffwindel:

Die Natural Pocket ist eine Komplettwindel. Sie hat eine Tasche, in welche man die mitgelieferten Einlagen legt. Man kann dort aber auch andere Einlagen oder sogar Mullwindeln reinlegen. Nichts verrutscht dann oder fällt beim Transport oder Anlegen raus. Dies macht das Wickeln vor allem für Anfänger oder Fremdbetreuer einfach, denn es ist wie eine Wegwerfwindel. Anziehen, ausziehen, fertig 🙂 Auch die Vorbereitungszeit ist geringer, da nichts gefaltet werden muss. Man muss nur die fertige Einlage in die Pocket stecken (einfacher geht es da nur noch mit einer fertig vernähten All-in-One). Nach der Benutzung muss die ganze Windel in die Wäsche. Dies ist immer bei Komplettwindeln so und sorgt somit für mehr Wäsche und höhere Anschaffungskosten, wenn man ausschließlich mit diesem System wickelt.

Toll ist übrigens, dass die Windel innen komplett mit dem Bio-Baumwoll-Stoff ausgekleidet ist. So kommt nur an den Bündchen und Rändern das TPU mit dem Kind in Kontakt. Dafür muss man am Bauch aber darauf achten, dass das Saugmaterial der Pocket nicht raus schaut.

Die Natural Pocket ist vorne und hinten offen, so dass die Einlagen sowohl leicht einzulegen sind als auch in der Waschmaschine einfach wieder raus fallen.

Die Einlagen selbst kann man aneinander snappen, allerdings nicht an oder in der Windel festsnappen. Das aneinander Snappen erspart einem das Zusammensuchen nach der Wäsche.

„Windelcheck: Thirsties Natural Pocket“ weiterlesen