Stoffwindelcheck: Windelzauberland Bio-Höschenwindel

Die liebe Bea von Windelzauberland hat mich gebeten, ihre Höschenwindel zu testen. Alle sprechen nur von der Konkurrenz, dabei könne ihre Windel damit doch locker mithalten – das muss natürlich überprüft werden!

Über Windelzauberland :

logo_farbe_-_rosa_braun

Bea ist zweifache Mama und kam durch ihr erstes Kind zum Stoffwickeln: es reagierte auf Wegwerfwindeln mit starkem Hautausschlag. Ihr wurden Stoffwindeln ans Herz gelegt und so probierte sie sich durch die Systeme. Ja, der Ausschlag war weg, aber mit den Windeln war sie nicht 100% zufrieden. Die im Kopf durchgespielten Optimierungen setzte sie wenig später in selbst produzierte Windeln um. Ihre Windeln und den dazugehörigen Online-Shop gibt es nun seit 2015. Ihre Windeln und Wetbags lässt sie in Deutschland, Polen und Tschechien zu fairen Löhnen herstellen. Hinzu kommt, dass alle verwendeten Materialien aus Deutschland oder der EU stammen. Mittlerweile wird Bea von ihrer Schwester unterstützt und verkauft ihre Windeln auch in vielen weiteren Online-Shops.

Über die Materialien:

Die Höschenwindel besteht aus zwei Lagen eines weichen und sehr saugstarken Bambus-Biobaumwoll-Hanfstoffes und in der Hauptpinkelzone ist zusätzlich noch eine dicke ergonomische Biobaumwolleinlage vernäht. Dadurch ist die Windel direkt einsetzbar, muss nicht großartig zusammen gebaut werden und es gibt keine Abdrücke von diversen Einlegern. Sie enthält aber auch eine zusätzliche lose dünne Einlage zum Verstärken, die man bei kleinen Babys zunächst weglassen kann. Dadurch, dass sie lose ist, drücken keine Snaps innen an die Haut, und man kann sie nach Bedarf platzieren (Mädchen mittig, Jungs vorne).

Außen hat die Überhose einen Biobaumwoll-Stoff aus 95% Baumwolle kbA und 5% Elasthan.

Waschen ist unkompliziert: 60° C und für den Trockner geeignet. Aufgrund der vernähten Einlage trocknet sie etwas länger, aber absolut im Rahmen finde ich!

Über die Saugfähigkeit:

Als ich die Höschenwindel für die erste Nacht anlegte, dachte ich ehrlich gesagt, das kann nix werden. Das Paket ist so schmal im Vergleich zu unseren anderen Nachtwindeln. Zur Sicherheit legte ich beide Einlagen rein und von außen noch einen Hanf-Booster. Morgens schrieb mir Bea direkt, wie es gelaufen ist – kurzes Abtasten des Babys neben mir im Bett. Trocken. Nix ausgelaufen. Wow, damit hatte ich nicht gerechnet. Auch die zweite Test-Nacht lief super!

In Zahlen: nach den Regeln des Höschenwindel-Checks saugt sie mit zwei Einlagen 300ml – das komplette Fassungsvermögen liegt aber bei 500ml.

(Beim Höschenwindel-Check wird die Windel aufgehängt und der Test gestoppt, sobald das erste Wasser unten wieder raus kommt. Dies ist deulich früher als beim normalen Einlagen-Test. Dieses erste Wasser geht aber sowohl in die PUL- als auch Wollüberhose und kann schon zu auslaufen führen. Daher wird das hier anders gemessen. Das volle Fassungsvermögen wird wie beim Einlagen-Test getestet, mit Löschpapier. )

IMG-5346

Über die Passform:

Wie oben bereits erwähnt, ist sie für eine Nacht-Höwi recht schmal! Dies liegt sicherlich auch daran, dass sie nur zwei dünne Zusatzeinlagen hat. Auch hat die Höschenwindeln normale Beingummis statt nach außen abstehende Rüschen, wie die zwei Vergleichs-Windeln von Anavy und Responsible Mother.
Windelzauberland – toll ist, dass man hier die Beinbündchen in die Leiste/Beinfalte schieben kann und dadurch das Paket kleiner ist und die Beinfreiheit höher. Das ist bei beiden Vergleichswindeln nicht gegeben.

Über die passende Überhose und den Einsatz in der Praxis:

Wir nutzen die Höschenwindel als Nachtwindel unter einer Wollschlupfhose. Darunter paßt natürlich alles. Daher habe ich Euch einmal Bilder gemacht mit einer schmalen Woll-Überhose von Finiwinis und einer großen PUL-Überhose von Blueberry (Capri).

Die Windelzauberland Höwi paßt gut unter die Finiwinis Woll-Überhose – bei Anavy und Responsible Mother schauen leider die Beinbündchen an der Seite heraus, da der Beinausschnitt der Finiwinis aber auch recht hoch ist.

Auch mit der PUL-Überhose sieht man den Unterschied. Die Windelzauberland Höschenwindel braucht nicht die volle Höhe der Überhose, die beiden anderen schon. Durch den breiten Schnitt der Capri werden aber bei allen dreien die Beinbündchen abgedeckt.

Über den Preis:

Die Höschenwindel ist eine qualitativ sehr hochwertige Windel und kostet bei Windelzauberland 25,90€. Mit dem Rabattcode Guru13 bekommt ihr 13% Rabatt auf die Höschenwindel Eurer Wahl bis zum 30.6.18!

Vergleich zu Anavy und Responsible Mother:

Vergleich des Saugvolumens:
Gemessen nach den Höschenwindeln-Regel und mit allen beigefügten Einlagen:
Anavy 350ml
Gemessen wie im Einlagen-Check (volles Fassungsvermögen):
Anavy 625ml
Responsible Mother 450ml
Windelzauberland 500ml
Hier seht ihr erstmal, dass die Anavy-Windel mehr saugt als die Windel von Windelzauberland. Schauen wir uns nun aber einmal die Windeln an:
Die Höschenwindel von Windelzauberland ist fast halb so dünn wie die Anavy. Auch ist das Paket viel schmaler, da die Beinbündchen nicht nach außen zeigen und somit die Beine nicht unnötig gespreizt werden.
Und da kommt der Trick an der Sache: Die Höschenwindel von Windelzauberland ist so dünn, dass man sie noch boosten kann und sie trotzdem noch kleiner und dünner bleibt. Sie kann leicht noch auf das Saugvolumen der Anavy gebracht werden kann, z.B. durch eine Thirsties Hanf-Einlage Gr. 1 (plus 130ml).
Vergleich der Materialien (innen):
Windelzauberland: 50% Bambus-Viskose, 30% Bio-Baumwolle, 20% Hanf
Anavy:Innen: 80% Bambus-Viskose, 20% Polyester / Mittlere Schicht: 80% Baumwolle, 20% Polyester / Saugeinlage: 80% Bambus-Viskose, 20% Polyester
Responsible Mother: 55% Hanf und 45% Biobaumwolle
Snaps:
Ein weiterer Punkt ist die Anordnung der Snaps. Alle drei Höschenwindeln haben oben drei Snaps in einer Reihe zum Verschließen. Dies dient der Vermeidung des sogenannten Wing-Drops. Dies passiert, wenn zB nur ein Snap geschlossen wird und der vordere Teil der Windel dann verrutscht, so dass die Lasche unter dem Verschluss sitzt.
Der große Unterschied ist aber der „Einbau“ der Snaps. Denn diese haben einen weiblichen und einen männlichen Part – einen abgerundeten und einen Gegenpart. Der abgerundete macht bloß einen Abdruck auf der Haut, der Gegenpart drückt sich in die Haut. Bei Windelzauberland sind die abgerundeten Parts zum Körper eingesetzt – bei Anavy und Responsible Mother nicht. Sobald das Kind also nicht mehr die engste Einstellung braucht, liegen und drücken die äußeren Snaps auf der Haut. Autsch! Von Anavy kann man dafür zusätzliche Gegensnaps kaufen.

Resumee:

Mir gefällt die Höschenwindel von Windelzauberland richtig gut! Der Schnitt ist toll und das Saugvolumen kann locker mit den anderen Marken mithalten! Ich habe mir direkt noch eine zweite bestellt und werde nun langsam umstellen. Meinen Sohn stört das große Paket der anderen Marken zwar nicht, aber ich finde es immer wieder eigenartig, wenn ich seine daraus resultierenden Schlafpositionen mit abgeknickten Beinen sehe. Das ist zwar mit der schmaleren Höschenwindel nicht komplett weg, aber besser.
Außerdem besteht die Windelzauberland Höschenwindel aus natürlichen Materialien. Die Mischung aus Bambus, Hanf und Baumwolle sorgt dafür, dass sie schnell und viel saugen kann.
Im Vergleich zur Anavy schneidet sie damit deutlich besser ab, da diese 20% Polyester verarbeitet hat und mit den restlichen 80% Bambus-Viskose zwar einen natürlichen Rohstoff verwendet, der aber eine chemische verarbeitete Faser ist.
Im Vergleich zur Responsible Mother, welche aus Baumwolle und Hanf besteht, sorgt der geringe Hanf-Anteil und der höhere Bambusviskose-Anteil dafür, dass sie schneller saugt. Bei der Responsible Mother sollte immer noch ein Baumwoll-Jersey oben auf gelegt werden. Wer allerdings reine Naturmaterialien haben möchte, ist mir der Responsible Mother dann besser beraten.

Unsere Note:

1,3 – wir haben wirklich wenig auszusetzen an der Höschenwindel! Klar könnte sie noch mehr saugen – aber das kann man auch einfach mit den Boostern seiner Wahl erreichen. Sie könnte auch nur aus Naturmaterialien bestehen, aber das wäre wieder zu Lasten der Sauggeschwindigkeit. Die Höschenwindel ist sogar so schmal geschnitten, dass sie ohne Einlagen auch als Tages-Höschenwindel genutzt werden kann.

(1 Punkt Abzug für den Preis, 1 Punkt für die Baumbusviskose, 1 Punkt für das Saugvolumen – alles im Vergleich gesehen – trotzdem unser bisher bestes Ergebnis!:)

*Diese Links enhalten Affiliate Links. Der Blog bekommt einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft und für euch enstehen keine Mehrkosten. „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE!

Related Post

Ein Gedanke zu „Stoffwindelcheck: Windelzauberland Bio-Höschenwindel“

  1. Wow toll geschrieben und super erklärt. Im Bericht hab ich mich dann gefragt: „hmm, stimmt! Warum haben die Anavy Rüschen an den Beinen ‍♀️?“
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.