Stoffwindelcheck: Rumparooz OBV Pocket

Ein Beitrag von Alicia:

Leen von Fratzhosen stellte mir frei, welche neue Windel durch den Windelcheck laufen soll. Ich habe mich für die Pocket von Rumparooz* entschieden. Das Veloursmaterial klang spannend und, da Pockets besser zu boosten sind als All-In-Ones, sind diese auch für unsereren momentanen Vielpiesler interessant.

Über Fratzhosen:

Fratzhosen wurde gegründet und wird geführt von der lieben Leen Gansbeke. Leen ist selbst Stoffwindelberaterin und bietet vor Ort auch Beratungen an. Ihr ist es wichtig auch im Online-Shop immer einen Beratungsservice anzubieten. Man kann sie immer kontaktieren, wenn man Fragen hat. Leen macht auch gerne mal Videos zu ihren Windeln bei Facebook oder Instagram. Ihr ist genauso wie uns wichtig, dass ihr erfolgreich mit Stoff wickelt und nicht nur etwas kauft und es dann nicht funktioniert. Leen hat auch ein großes Verzeichnis mit Stoffwindelberaterinnen auf ihrer Homepage. Wenn ihr also noch Unterstützung braucht, aber in einer anderen Stadt lebt – schaut da gern mal rein! Fee und ich sind da natürlich auch dabei!

Außerdem durfte ich Leen als eine sehr nette und aufmerksame Person kennenlernen. Sie hat extra für mich was mit bestellt, weil Anker drauf waren und sie an mich denken mußte <3

Über Rumparooz:

Rumparooz wurde 2006 gegründet. Auch hier war es eine Mami, der der Stoffwindel-Markt nicht gefiel und dann selbst anfing zu nähen. Heute verkauft das Familienunternehmen unter dem Namen Kanga Care ihre Windeln weltweit und Julies Design der „dual inner gusset“ wurde in den USA patentiert. Dazu gleich mehr!

Das amerikanische Unternehmen befindet sich in Golden, Colorado. Die Produkte werden in China hergestellt. Die Fabrik, in welcher die Rumparooz Windeln hergestellt werden ist solarbetrieben und es werden dort ausschließlich nachhaltige und umweltschonende Produkte produziert. So wird der Außenstoff der Ecoposh Höschenwindel* zum Beispiel aus recycelten PET-Flaschen hergestellt.

Über die Stoffwindel:

Die Rumparooz OBV Pocket* ist eine Windel mit Tasche und Einlagen. Sie kann also nach Belieben und Bedarf gestopft werden. Nach einmaliger Benutzung muss sie allerdings komplett gewaschen werden. Pockets werden gern wie AIOs als Papa-Windeln, für unterwegs oder für die Fremdbetreuung genutzt, da sie so einfach anzulegen sind wie eine Wegwerfwindel. Der Vorteil gegenüber einer All in One ist die Flexibilität bei den Einlagen. Dies kann von einer schmalen Einlage und einem kurzen Intervall zu einer dickeren Einlage und einer Nutzung über Nacht wie in diesem Fall reichen. Ja, die Rumparooz OBV Pocket* kann als Nachtwindel benutzt werden!

Besonders an der Rumparooz OBV Pocket sind auch die inneren Bündchen. Sie sind in den OBV Nicky-Stoff eingearbeitet und sollen wie zweite Beinbündchen ein Verschmieren und Auslaufen des Stuhls verhindern. Dies konnten wir leider nicht am Test-Objekt überprüfen, da es entweder keinen Stuhlgang mit der Windel gab oder dieser dank Abhalten in die Toilette ging. Der Nicky-Stoff soll außerdem ohne Vlies nutzbar sein, da der Beikost-Stuhl hier nicht so gut anhaftet. Man spart sich also das Windelvlies* . Muttermilch-Stuhl dafür umso besser aufgrund des hochflorigen Materials.

Über die Materialien:

Wofür steht denn überhaupt das OBV? Organic Cotton Bamboo Velour. Das beschreibt den sensationell weichen Innenstoff der Pocketwindel. Denn dieser fühlt sich auch nach mehrmaligem Waschen immer noch wie neu an. Wie ein weicher, kuscheliger Nicky Stoff. Da kann selbst die Mullwindel aus dem Trockner nicht mithalten 🙂

Wie der Name schon sagt, besteht der Innenstoff aus Organic Cotton/Bio-Baumwolle (20%) und Bambus-Viskose (60%). Leider wurden noch 20% Polyester beigemischt. Sie besteht also nicht zu 100% aus Naturmaterialien.

Die nässeschützende Aussenschicht ist aus TPU (Thermoplastisches Urethan). Dies ist wiederum top! TPU ist kein neues Material, sondern auch ein PUL Stoff – nur anders verarbeitet. PUL wird mit chemischen Lösungsmittel verklebt, das heisst auf den Designstoff wird eine Plastikfolie aufgetragen und mit einem Kleber verbunden. Das TPU Verfahren nutzt statt der Chemikalien Hitze und Druck, um die Plastikfolie und den Designstoff zu verbinden. Heraus kommt ein weicherer PUL-Stoff, der belastbarer ist und dazu noch um einiges umweltschonender. Besonders interessant: Manche Kinder, die auf PUL mit einer Unverträglichkeit reagieren, kommen mit einer TPU-Windel besser zurecht.

Die Pocketwindel wird mit dem 6r Soaker als Einlage* geliefert. Diese besteht ähnlich wie der Innenstoff aus 50% Bambusviskose, 20% Baumwolle kbA, 30% Polyester. Sie sind aber auch aus 100% Naturmaterialien* (55% Hanf + 45% Biobaumwolle) erhältlich.

Waschen ist recht unkompliziert: 60° und Trockner auf Schonstufe sind kein Problem!

Über die Passform:

Mit dem kleinen Soaker
Mit beiden Soakern / Nachtwindel

Die Rumparooz OBV Pocket ist eine etwas breiter geschnittene Stoffwindel. Durch den weichen, aber voluminösen Innenstoff trägt sie etwas auf. Die Breite und Dicke einer Windel kann man aber auch immer mit den Einlagen variieren.

Die Rumparooz OBV Pocket ist eine Onesize Windel und hat daher diverse Snaps zum verstellen. Sie ist angegeben von 4-16 kg. Hier seht ihr sie in der kleinsten und größten Einstellung mit jeweils einer Einlage:

 

Besonders auffällig ist das breite Rückbündchen, es geht fast über die volle Breite. Alle Bündchen sind durch den OBV Nicky-Stoff auch sehr weich und hinterlassen kaum Abdrücke.

Über Saugvolumen und Dichthalten:

Beim Thema Saugvolumen geht es vor allem um den 6r Soaker. Und der ist eine Wucht! Die Rumparooz OBV Pocket wird von Fratzhosen nicht umsonst als Nachtwindel beworben. Sie ist als diese auch nutzbar, denn der Saugvolumen-Check der Einlage hat folgendes Ergeben:

großer Soaker 300ml
kleiner Soaker 180ml

Da der kuschelige Nicky-Stoff auch noch einiges saugen wird, schafft die Rumparooz OBV Pocket also locker 500ml. Das ist vergleichbar mit einiger unserer Höschenwindeln aus dem Check!

Sie hat bei uns immer dichtgehalten.

Du möchtest du die Windel aufgrund des Beitrages kaufen? Bitte komme immer zurück zu diesem Beitrag und klicke einen der markierten Links. Dies sind Affiliate-Links. Der Blog bekommt einen kleinen Prozentanteil an deiner Bestellung und darf so weiter für euch wachsen und Berichte schreiben.

Vergleich zu anderen Windeln:

Wenn es um saugstarke Komplettwindeln geht, denkt man eigentlich immer direkt an die Thirsties Natural AIO.

 

Material: Bei der Thirsties sind Hanf und Bio-Baumwolle das Hauptmaterial – sie hat also beim Punkt Naturmaterialien klar die Nase vorn. Beide Windeln haben als Außenmaterial TPU statt PUL – Gleichstand! Die Thirsties gibt es mit Klett und Snaps, die Rumparooz nur mit Snaps. Das sind mMn aber persönliche Vorlieben. Hanf-Baumwolle wird bei Pulverwaschmittel und ohne Trockner häufig etwas härter und steifer – das wird bei der Bambusviskose der Rumparooz nicht passieren. Sie bleibt kuschelig weich.

Flexiblität: Die Thirsties ist eine AIO und somit weniger flexibel füllbar als die Pocket von Rumparooz. Sie ist somit auch nicht schmaler oder schlanker einsetzbar.

Passform: Die Thirsties ist minimal schmaler als die Rumparooz, allerdings läßt sich die Thirsties etwas schmaler knautschen, da die Einlagen schmaler sind.

Hier noch mal ein paar Bilder am Dummy. Ganz unten seht ihr die schlanke Windelzauberland-Höschenwindel mit einer Rumparooz-Überhose*. Insgesamt kann man sagen, dass die Rumparooz nur am Po ein etwas größeres Paket macht. Dies kann man auch auch durch eine andere Faltung des kleinen Soakers leicht ändern!

Über den Preis:

Die Rumparooz OBV Pocket* kostet 36,95€, das ist natürlich ein stolzer Preis. Das ist auch mehr als die Vergleichswindel Thirsties NAIO*, die bei Fratzhosen 27,90€ kostet. Aber wer vor hat die Pocket als Nachtwindel zu benutzen, der kommt deutlich günstiger weg, als mit Höschenwindel* und Überhose.

Ab heute läuft passend zu Beitrag eine Promo bei Fratzhosen und ihr bekommt die Rumparooz OBV Pocket* für 31,41€.

Resumee:

Ich finde, die Rumparooz ist eine gut durchdachte Windel. Der kuschelige Innenstoff, das weiche TPU außen, die inneren Beinbündchen – alles tolle Aspekte. Der Polyester-Anteil ist natürlich schade und unnötig, macht aber wahrscheinlich aus der Rumparooz OBV Pocket das Saugwunder, was es nun mal ist. Denn das kann man nicht bestreiten. Eine Komplettwindel, die sogar die Nacht durchhält, sieht man nicht oft. Wer also eine verläßliche und trotzdem flexible Stoffwindel sucht, ist bei der Rumparooz OBV Pocket* genau richtig.

Buy us a cup of tea! Wir konnten euch weiterhelfen? Gebt etwas zurück und spendiert uns eine Tasse Tee per Paypal-Me oder empfehlt uns weiter, gerne auch auf Facebook und Instagram

*Diese Links enhalten Affiliate Links. Der Blog bekommt einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft und für euch enstehen keine Mehrkosten. „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch achsen und Berichte schreiben.

Related Post