Stoffwindellcheck: kbT Wollüberhose von Anavy

Ein Beitrag von Alicia:

Bisher habe ich nachts immer eine Wollschlupf über die Höschenwindel gezogen. Das war meine erste Erfahrung mit Wolle. Da diese recht gut verlief, war ich offen für weitere Experimente. Dank Leen von Fratzhosen habe ich jetzt die Woll-Überhose von Anavy testen können, welche extra für voluminöse Höschenwindeln konzipiert wurde. Ich freue mich, dass Anavy endlich auf kbT Wolle umgestiegen und somit eine echte Option geworden ist.

Über Anavy:

Die Gründerin von Anavy Ivana Filipovičová ist eine echte Pionierin. Sie startete mit den modernen Stoffwindeln in der tschechischen Republik. Als sie 2007 mit ihrem ersten Kind schwanger war, kaufte sie ein paar Stoffwindeln. Sie dachte sich „So schwer kann das doch nicht sein!“ und fing selbst an, welche zu nähen. So kombinierte sie die Details, die ihr an den anderen Windeln gefielen und baute so ihre eigenen zusammen. Getestet an ihrer Tochter wurde immer weiter optimiert, bis der klassische Anavy-Schnitt zustande kam.

2010 stellte sie die ersten drei Näherinnen ein (nebenbei kam noch ein Sohn und 2011 noch eine Tochter zur Welt). 2012 waren es dann schon 5 Näherinnen, die für Anavy arbeiteten. Mittlerweile sind es 15 Näherinnen und das Atelier muss  vergrößert werden.

Das Wachstum von Anavy lief ohne Marketing ab, denn die Stoffwindeln verkauften sich über Mund-zu-Mund-Propaganda!

Das Material für die Stoffe entwickelte sie zusammen mit Terezie (sijemdetem.cz). Die Stoffe werden weitestgehend regional hergestellt. Es werden zum Beispiel 600kg Bambusviskosefrottee pro Monat in Tschechien extra für Anavy hergestellt und dann im eigenen Atelier verarbeitet. Auch der feste Wollinterlock wird regional produziert. Der PUL-Druck geschieht in Tschechien und die Laminierung in der EU. Desweiteren wird auf eine Verpackung der Produkte komplett verzichtet.

Über die Stoffwindel:

Heute gibt es mal wieder eine Überhose. Ich bin jedes Mal überrascht, wie wenig Wäsche es macht, wenn ich durchgehend das System Überhose und Mullwindel nutze. Jedem, der wenig waschen möchte, kann ich das nur ans Herz legen! Aber ja, ich liebe natürlich auch meine ganzen AIOs und Pockets, da sich diese einfach schnell vorbereitet ans Kind legen lassen – auch Papa-Windeln genannt 🙂

Über die Materialien:

Die Testwindel ist nicht aus PUL, sondern aus Wolle. Im Anlegen und Handling am Kind ist sie genauso einfach wie eine Überhose aus PUL. Nur in der Aufbereitung und Pflege ist sie etwas anders. Die Blog-Beiträge der Serie „Natürlich Wickeln 1-3“ erklären dir das ausführlich. Kurzfassung:

  • Wolle ist ein natürlicher Rohstoff – wichtig ist aber, dass er aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) ist und/oder muleslingfrei.
  • Wolle ist temperaturregulierend und atmungsaktiv. Somit ist sie besonders für nachts und bei heißen Temperaturen noch besser geeignet als PUL-Überhosen.
  • Wolle reinigt sich selbst. Sie muss nur gelüftet werden und nicht nach jeder Benutzung, sondern erst nach 2-3 Wochen gewaschen oder aufgefrischt werden (hierzu empfehle ich euch wärmstens die Wollwaschseife von Glückswindel). Daher ist Wolle vom Waschverhalten noch ökologischer als PUL-Überhosen.
  • Wolle ist allerdings auch etwas dicker als PUL (je nach Modell/Marke unterschiedlich). Bei vielen Woll-Überhosen wird Merinowolle verstrickt und dann ein- und zweilagig vernäht. Beim kleiner Snappen in der Leibhöhe kann der entstehende Wulst optisch stören (Achtung: Der Wulst ist variabel – falls er euch stört probiert mal aus ihn anders umzuklappen).
nur mit dünner Einlage bestückt, muss die Wollüberhose bei meinem Sohn kleiner gesnappt werden (10kg)

Wie ihr sicherlich wißt, nutzen wir bei Stoffwindelguru alle drei gerne Wolle aufgrund dieser tollen Eigenschaften. Die Anavy Wollüberhose kam für uns bisher nicht in Frage, da sie nicht in kbT-Qualität zu haben war, ein Aspekt, der uns sehr am Herzen liegt. Wir glauben, dass die Entscheidung gegen Mulesing den Markt nur beeinflussen kann, wenn man auch gezielt danach fragt und einkauft. In anderen Onlineshops wird die Anavy auch noch ohne kbT-Wolle verkauft, also Obacht! Bei Fratzhosen bekommt ihr garantiert die kbT-Version. Und natürlich nur über diesen Link 🙂

Der Wollstoff ist in der Haupt-Pipi-Zone doppelt vernäht als extra Schutz. Dies ist bei den meisten Wollüberhosen so, aber jedes Label hat seine eigene Art, Größe und Form. So verstecken sich die Snaps bei der Anavy kbT Wollüberhose zwischen den Woll-Schichten, so dass es keine Berührung mit dem Plastik gibt und weniger Abdrücke entstehen.

Der Außenstoff der Anavy kbT Wollüberhose ist aus 95% kbA Baumwolle und 5% Elasthan. Es ist also ein Jersey-Stoff, im Gegensatz zu einer Webware. Der Jersey ist elastisch und stretchig, Webware wäre eher kompakt. Der Außenstoff hat mit dem Jersey unendlich viele Printvarianten, da ist für jeden Geschmack was dabei. Nachteil, den aber ALLE Wollüberhosen mit Baumwolle außen haben: Wenn die Windel ganz durchnäßt, kommt auch Urin an den Baumwoll-Stoff und er zieht Nässe. Dieser läßt sich aber nicht sauber lüften, die Überhose müffelt. Wenn der Baumwollstoff Nässe zieht, kann das nur drei Ursachen haben:

1. Die Überhose ist nicht richtig gefettet. Schaut euch den Artikel übers Fetten an. Tipps: Direktes Fetten! Giesst von eurer angerührten Lanolinemulsion einen Teil auf die Hauptnässezone und die Bündchen, das macht extra-dicht. Und/oder zusätzlich noch eine gefettete Wollwalkeinlage als unterste Schicht einlegen.

2. Zu wenig/falsches Saugmaterial. Setzt auf Hanf! Als unterste Schicht immer eine Hanfeinlage und darüber zum Beispiel ein Hanftuch wie das von Hempbabies oder eine sehr gute Mullwindel (XKKO Alte Zeiten).

3. Nässebrücken! Das Saugmaterial darf aus der Wollsnap nicht herausschauen.

Wer auf den Baumwolle-Stoff (im Prinzip Deko) aussen verzichten kann: Es gibt die Anavy Wollüberhose auch ohne Jersey!

Das Besondere an der Anavy kbT Wollüberhose ist übrigens der Klettverschluss zum Schließen. Die meisten Wollüberhosen in kbT haben Snaps zum Schließen. Die Anavy gibt es auch mit Snaps, aber ich finde Klett zum Einstellen oftmals einfacher. Der Klett ist recht fest und wird aktuell noch nicht vom Wickelkind aufgemacht.

Waschen ist unkompliziert: Na gut, das ist bei Wolle doch etwas anders. Aber auch eine Woll-Überhose muss mal gewaschen werden. Sie kann ganz unkompliziert in die Waschmaschine ins Wollprogramm, was sich aber meistens nicht für eine Windel alleine lohnt. Also entweder mehr Wolle kaufen oder schnell mit der Hand durchwaschen. Danach und vor der ersten Benutzung muss die Wollwindel gefettet werden. Aber auch das ist kein Hexenwerk! Die Anleitung gibt es hier.

Über die Passform:

gefüllt mit einer 80cm Mullwindel

Die Anavy Woll-Überhose ist breit geschnitten. Sie wurde dafür konzipiert über die Anavy Höschenwindeln zu passen und die sind ja recht voluminös. Dies merkt man sowohl im Schritt als auch am Po. Man kann sie dank der Snaps & des Klett aber auch gut verstellen und da sie so schön weich ist, läßt sie sich auch gut in die Beinfalte knautschen.

Über die Einlagen:

  1. Wie bereits gesagt wurde sie für Höschenwindeln konzipiert. Da paßt sie wirklich über alle drüber, die ich hier habe.
  2. Mullwindeln passen als Steg/Einlage gefaltet auch super hinein. So kann man die Überhose auch für den Tag benutzen. Mullwindeln als Dreieck mit Steg passen natürlich auch darunter, wenn man eine zusätzliche Barriere für (Muttermilch-)Stuhl haben möchte.
  3. Mit kleineren Einlagen besteht das Problem, dass einfach zu viel Stoff rumhängt und die Beinbündchen nicht mehr genug abschließen.
mit Windelzauberland Höschenwindel und einer Einlage
mit Veru Höschenwindeln (Tageswindel)

Vergleich zu anderen Windeln, wenn möglich:

Auf dem Blog gibt es nur eine weitere Wollwindeln, die es schafft, alle Höschenwindeln abzudecken: die Maleja Wollsnap.

Passform: Leider kann ich nicht selbst vergleichen, aber die liebe Fee besitzt beide Wollwindeln. Sie sagt, dass sie die Anavy kbT Wollwindel etwas voluminöser findet als die Maleja. Sie bietet also noch mehr Stauraum für Saugmaterial.

Material: Beide Überhosen sind aus kbT Merinowolle. Die Maleja wurde allerdings bereits verdichtet und ist somit im Grundmaterial etwas dichter als die Anavy. Bei gutem Fetten (Tipps siehe oben) sind aber beide dicht.

Hauptnässezone: Beide sind in der Mitte verstärkt. Bei der Maleja ist die Verstärkung vorne allerdings spitz, so dass sie dort, wo die Snaps liegen, weniger Wolle doppelt liegt. Beim kleiner Snappen in der Leibhöhe entsteht hier also weniger Wulst.

Snaps: Beide haben Snaps um die Leibhöhe zu verändern. Bei der Maleja sind diese durch die Wolle gesetzt worden und kommen so an die Haut des Kindes. Bei Anavy wurde darauf verzichtet und die Snaps sind in den Wollschichten angebracht. Dies führt zu weniger Abdrücken (auch wenn diese bei den abgerundeten Snaps nicht tragisch wären). Aber es wird eben auch der Hautkontakt mit dem Plastik vermieden.

Klett: Beide Windeln gibt es mit Snaps und Klett zu kaufen.

Außenmaterial: Die Maleja hat etwas mehr Variation, da man diese mit Webware und Jersey außen kaufen kann. Es gibt auch eine Variante ohne Baumwolle außen, sondern mit einem farbigen Merino-Strick.Diese kostet allerdings 40,95€ bei Wollhelden, während die Anavy in natur bei Fratzhosen 25,90€ kostet.

Über den Preis:

Die Anavy kbT Wollüberhose mit Jersey außen kostet bei Fratzhosen 27,95€. Der Vorteil der Wollklett und somit auch die Preisersparnis liegt darin, dass man bei Wollschlupfhosen immer wieder eine neue Größe kaufen muss. Da lohnt sich die Anavy kbT Wollüberhose schon nach zwei Konfektionsgrößen!

Natürlich gibt es für euch wieder einen Rabatt – diesmal fest integriert (also ohne Code) bei Fratzhosen 15% als Promo der Woche (Endpreis 23,76€) . Und Leen hat die Variante mit Snaps/Druckknöpfen für euch auch direkt um 12% reduziert! (24,60€)

Resumee:

Die Anavy kbT Wollüberhose ist eine vielseitig nutzbare Überhose. Sie ist sowohl nachts über Höschenwindeln als auch tagsüber mit relativ viel Saugmaterial/Mullwindel zu tragen. Toll finde ich, dass man die Wahl hat zwischen Klett und Snaps und ob man mit Baumwoll-Stoff außen oder ohne haben möchte. So kann man das für sich Passende aussuchen!

Klar ist die Anavy kbT Wollklett deutlich breiter als z.B. eine Emilino, aber beide sind auch für unterschiedliche Einlagen und Passformen gemacht. Emilino ist eine schmale Tageswindel, während die Anavy super für nachts genutzt werden kann.

Wer also nicht für nachts mehrere Wollschlupf-Grössen kaufen möchte, aber die Sicherheit und den Komfort von doppellagiger Wolle braucht, dem empfehle ich die Anavy kbT Wollüberhose! Bei uns wird sie jetzt auf jeden Fall regelmäßig benutzt im Wechsel mit einer Wollschlupfhose für nachts!

Buy us a cup of tea! Wir konnten euch weiterhelfen? Gebt etwas zurück und spendiert uns eine Tasse Tee per Paypal-Me oder empfehlt uns weiter, gerne auch auf Facebook und Instagram

*Diese Links enhalten Affiliate Links. Der Blog bekommt einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft und für euch entstehen keine Mehrkosten. „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben.

Related Post