Wir haben euch bereits drei Arten des Faltens vorgestellt (findet ihr unter D). Diese benutzt man, um die Mullwindel ums Kind zu wickeln – gerade bei noch flüssigem Stuhl.

Doch auch wenn der Stuhl fester wird, muss man nicht auf fertige Einlagen umschwenken, sondern kann die Mullwindel in die Windel einlegen – individuell angepasst.

Hierzu gibt es Tipps und Tricks zum Falten der Mullwindeln als Steg (lose Einlage in die Überhose/Pocket). Man kann diese nämlich z. B. so falten, dass das Saugmaterial vorne dicker ist als hinten. Das ist besonders für Jungs von Vorteil. So ist die Saugkraft dort, wo sie benötigt wird und der Po schön schmal:

Für Mädchen faltet man das dann so, dass das Saugmaterial in der Mitte ist.

Auch Prefolds kann man für Jungs und Mädchen unterschiedlich falten:

 

Wichtig ist bei beiden, dass die Einlage immer in die Überhose paßt, also sowohl vorne als auch hinten abschließt. Das verhindert ein Verrutschen der Einlage in der Überhose.

Blümchen Mullwindel (https://bit.ly/2X7tdMo)
Avo&Cado Prefold (https://bit.ly/2TSHMBl)