Gastcheck: Puppi V1 Wollüberhose

14964110_1119468278166152_1635588088_o

Premiere! Unser erster Gastbeitrag geht online. Die liebe Marysia gehört zu den Facebook-Bekanntschaften, die wir besonders schätzen: So viel Engagement – quasi ehrenamtlich für die Stoffwindel. Wir sind sehr froh über ihre tolle Arbeit. Sie ist ein echter „Connector“: Mary weiß über Neuheiten Bescheid, steht im regen Austausch mit diversen polnischen Herstellern und ist dabei unfassbar nett. So beehrt sie uns nun mit ihrem Artikel über eine Überhose der polnischen Firma Puppi. Diese passt gut zu unserer ökologischen Philosophie, denn die verwendeten Materialien sind biologisch abbaubar (allerdings nicht biologisch!) und es werden keine Kunstfasern verwendet.

Von der V1 Überhose gibt es seit Mitte 2016 den Nachfolger: V2. Warum also überhaupt ein Artikel über die V1?

  1. Der Langzeittest. Mary nutzt die Wollüberhose gut eineinhalb Jahre und kann uns super Infos liefern.
  2. Der Unterschied ist nicht allzu groß: Das Material, die Herstellung, die Eigenschaften, die Pflege usw. sind quasi identisch.
  3. Die V1 gibt es immer noch im Handel.

Marysia / Polnische Stoffwindeln stellt sich vor:

Ich heiße Marysia (eigentlich Maria, Marysia ist nur eine polnische Verniedlichungsform) und komme aus Polen. Nach Deutschland bin ich wegen meinem Mann gezogen, war aber vorher schon vom Land, den Menschen und der Sprache fasziniert und habe fleißig Germanistik studiert. Ich bin zweifache Mama und meine Kinder werden mit Stoffwindeln gewickelt -beziehungsweise momentan nur das jüngere Kind, denn unsere Große ist schon trocken. Auf das Thema „Stoffwindeln“ bin ich schon am Anfang der ersten Schwangerschaft gekommen und habe mich sofort dazu entschieden auf diese Weise zu wickeln. Wie das aber oft ist, spielte sich alles anders als geplant ab. Wir hatten eine Frühgeburt und einen langen Krankenhausaufenthalt. Danach zu Hause, als sie endlich 2,5kg wog und die Windeln passen sollten, habe ich diese auch sofort angezogen. Leider sind sie ständig ausgelaufen und das Baby war wund. Also habe ich sie für ein paar Monate zur Seite gelegt und erst in der zweiten Jahreshälfte wieder danach gegriffen – nun mit Erfolg. Bei dem zweiten Kind wollte ich unbedingt ab Geburt mit Stoff wickeln und es hat auch geklappt. Dabei hat sich bei mir auch eine kleine Stoffwindelsucht ergeben und nachdem ich so viele Modelle ausprobiert hatte, wollte ich mein Wissen und die Erfahrungen teilen. So kam es, dass ich zwei Facebook Seiten gründete Pieluchy Wielorazowe & Polnische Stoffwindeln. Dazu kam noch ein Youtube Channel über Stoffwindeln aus Polen, auf polnisch und deutsch.

Mary über Puppi:

loggo

Puppi gehört zu den beliebtesten Windeln polnischer Stoffimamas und ist in Deutschland mittlerweile eine bekannte Stoffwindelmarke. Sie werden von Ewa, einer Zwillingsmama, entworfen. Für sie spielt Ökologie eine große Rolle, deswegen sind alle benutzten Stoffe biologisch abbaubar und Kunstfasern wie Microfaser, Fleece, PUL und Coolmax werden nicht eingesetzt. Alle Windeln werden zuerst an den eigenen Kindern (mittlerweile schon drei) getestet, bevor sie auf den Markt kommen.

14963508_1119468261499487_717499940_o

Über die Materialien:

Ich selbst konnte lange nicht glauben, dass es Wollüberhosen geben kann, die so gut wie PUL-Überhosen sitzen, super weich sind und einen schlanken Po machen. In meiner Vorstellung waren sie ähnlich einer Wollwikkel-Windel, die einfach zu dick für tagsüber ist. Aber nichts dergleichen, ich wurde sehr positiv überrascht. Die Windel besteht demnach aus 100% Merinowolle, verarbeitet zu zwei Schichten super weichem Flanell. Sehr erfreulich ist, dass die Windel somit über alle tollen Eigenschaften verfügt, die Wolle so zu bieten hat: gute Luftzirkulation weil atmungsaktiver Naturstoff, Bakterien unfreundlich, natürlicher Nässeschutz durch das in der Wolle enthaltene Lanolin und die feine Struktur, Regulierung der Hauttemperatur und somit für Winter und Sommer ideal. Außerdem reinigt sich Wolle bis zu einem gewissen Grad selbst. Das ist unglaublich praktisch und spart Zeit. Das Wollgarn kommt aus Australien (vorher Deutschland) und besteht zu 100% aus Merinowolle.  Es ist nicht bekannt, von welchen deutschen Bauernhöfen das Garn genau kommt und somit gibt es auch keine Ökozertifikate. Die polnische Firma, die die Wolle für Puppi webt, webt sonst vor allem Uniformen für die Armee oder die Polizei. Da die Kosten für die Zertifizierung sehr hoch sind und Puppi das einzige Unternehmen ist, das gerne zertifizierte Wolle hätte, lohnt sich eine Zertifizierung der Wolle für die Weberei nicht. Die Mitarbeiter der Firma verstehen nicht so richtig, dass es für jemanden von Bedeutung sein kann, wo die Wolle herkommt oder ob sie zertifiziert. Das ist (noch) ein sehr deutsches Problem 😉 Die Weberei hat Puppi versichert, dass sie alle Richtlinien für ÖkoTex 100 erfüllen und das auch als eine schriftliche Erklärung ausstellen können. Weiterhin sind alle benutzten Farbstoffe natürlicher Abstammung, es wird nach EU-Richtlinien (die viel strenger, als z.B. die Richtlinien in China oder Indien sind) gefärbt. Puppi bestimmen das Wollmaß (Gewicht von Wollerzeugnissen in Gramm pro Quadratmeter), das Geflecht, den Schmuckrand und auch die Farben werden anhand der von Puppi gelieferten Farbproben gemacht.

Zum Design lässt sich sagen, dass es die Puppi Windel in schönen Naturfarben gibt: von grau, über türkis bis hin zu himbeerfarben. Die Snaps sind farblich abgestimmt und bilden zusammen mit den bunten Nähten einen sehr schönen Akzent. Man erkennt auch, dass sich der Hersteller lange Gedanken über passende Snappfarben und Windelnamen gemacht hat- bei den Windeln „Sea Shale“ und „Golden Stone“ wird der gleiche Farbton der Wolle verwendet, aber die bunten Snaps und die sorgfältigen Verzierungen machen daraus zwei unterschiedliche Windeln. Die Windeln wurden mit Liebe zum Detail verarbeitet- jedes Exemplar ist vorne am oberen Rand und auf den Flügeln mit einer bunten, geometrischen, dekorativen Naht versehen. Es gibt auch Sondereditionen, bei denen unterschiedliche Farben miteinander kombiniert werden. Die Überhose ist aber auch mit Klettverschluss zu haben, lässt sich mit diesem aber nicht ganz so klein (Newborn) stellen, wie mit der Snapvariante.

Über das Tragen:

Die Puppiüberhose One Size wurde vor allem als eine Windel für Einlagen konzipiert. Sie ist eine perfekte Windel für Tagsüber, wenn ein Kind (egal ob fürs Rennen, Krabbeln oder Strampeln) viel Bewegungsfreiheit braucht und im Vergleich zur Nacht auch etwas häufiger (dabei meine ich die üblichen 3h tagsüber) gewickelt werden kann. Für die Nacht wäre die Größe One Size+ mit einer Höschenwindel besser geeignet, da braucht ein Kind nicht so viel Flexibilität, dafür hat man hier mehr Saugkraft.

Über den Aufbau:

Es handelt sich bei der Puppi V1 um eine Überhose, also eine Teilwindel die wasserundurchlässig ist. Um eine komplette Windel zu erhalten, braucht man Saugmaterial, das heißt eine Einlage oder Höschenwindel darunter. Die Puppi Überhose in One Size wurde für Einlagen oder schmal geschnittene Höschenwindeln (z.B. Bambinex, Puppi) konzipiert. Für größere Höschenwindeln eignet sich die Größe One Size+.

Das Größenspektrum: 

  • Newborn 2,5-7kg,
  • OneSize 4-15kg,
  • OneSize Plus 9-17kg. 

Laschen zum Einlegen sind bei dieser Überhose nicht vorhanden, was aber durch die raue Oberfläche des Wollstoffes auch nicht nötig ist. Zusätzlich sind die Beinbündchen schön straff, ohne Abdrücke zu hinterlassen. Das Besondere an der Windel ist: sie ist unglaublich dünn!  Man könnte fast denken, es handelt sich hier um einen PUL-Stoff. Die Merinowolle besteht auch lediglich aus zwei super funktionalen Wollschichten. Als ich sie zum ersten Mal in der Hand hatte, fragte ich mich, ob so dünne Wolle überhaupt dicht halten kann. Ich benutze die Überhosen regelmäßig seit über einem Jahr, habe sie selten gefettet und sie sind noch nie ausgelaufen.

14958248_1119468288166151_333506070_o

14954289_1119468338166146_922573795_o

Über das Mitwachsen:

Wie bereits erwähnt, gibt es die Puppi in einer Klett- und Snapvariante. Im Gegensatz zu Kletts lassen sich die Snaps auch zwei mal übersnappen, so dass auch richtig zarte Babies die Windel anziehen können. In der Leibhöhe stehen uns jeweils vier Snaps zu Verfügung, so dass die Windel unterschiedlich großen Kinder (laut Hersteller 4-15kg – der Radius ist etwas kleiner als bei den meisten One Size Windeln) gut angepasst werden kann. Da die Windel ziemlich schmal ist, kann ich sie mir gut in der kleinsten Einstellung bei einem 4 kg Baby vorstellen. Die Newborn Größe ist auch vorhanden und sitzt gut schon bei ganz kleinen circa 2,5kg Babies. Wenn man also keine „Riesenkinder“ bekommt, ist die Newborngröße für die Kleinen am Anfang bequemer. Da sie nur kurz benutzt werden, können sie meistens in sehr gutem Zustand weiterverkauft werden. Als meine Kinder die Größe trugen war ich noch kein Wollfan und kann leider aus persönlichen Erfahrungen nichts dazu berichten. Die One Size habe ich zum ersten Mal bei ca. 6kg angezogen und da war die kleinste Einstellung schon viel zu klein. Bei 7kg passte in der Länge die mittlere Einstellung gut und in der Breite war ein Snap offen. Mitterweile trägt mein stämmiger 10kg Sohn die Größe OS+ in der mittleren Einstellung (wenn mit Höschenwindel, dann nicht verkleinert).

14876038_1119468294832817_1032894322_o

Über die Pflege:

Viele (ich gehörte auch mal dazu 😉 ) trauen sich nicht an Wolle ran, weil das Pflegen und Waschen ihnen sehr umständlich erscheint. Wenn man zum ersten Mal etwas über Handwäsche und Fetten hört, klingt das wie eine Menge Arbeit… im Gegenteil 😉

Wenn sich die Überhose nach dem Windelwechsel leicht feucht anfühlt, hänge oder lege ich sie einfach zum Auslüften auf. So lange sie danach keinen unangenehmen Geruch hat, ist sie weiter einsatzbereit. Wenn es mal dazu kommt, dass die Windel müffelt oder etwas Stuhlgang abbekommt wird dieser mit einem starken Wasserstrom (z.B. von der Dusche oder Diapersprayer) weggesprüht und die dreckige Stelle oder die ganze Windel wird per Hand mit Wollwaschmittel gewaschen. Das Einzige, was dabei zu beachten ist, ist dass man den Stoff nicht aneinander reiben soll (so kann die Wolle verfilzen) sondern mit den Finger/Händen reiben. Wenn die Flecken sehr hartnäckig sind, kann man sie auch mit einem Fleckenspray mit Panamarindenextrat behandeln. Wenn die Überhose anfängt auszulaufen und die Zeit zum Fetten kommt, sollte das nach dem Hersteller nicht länger als 5h dauern (längeres Fetten schwächt die Wollfasern). Nach dem Waschen lege ich die Windel in ein Handtuch und stampfe mit den Füßen drauf, weil die Wolle gerne Flüssigkeit speichert. So drückt man Faserschonend die Flüssigkeit aus und die Windel bleibt in Form. Die Weiterentwickelte V2 von Puppi kann auch bei 30°C in die Waschmaschine. Die V1 bitte nur per Hand waschen!

V1 vs. V2:

Mittlerweile gibt es ja eine neue Version der Puppi Wollüberhosen- die V2 (siehe Bild Windelschnecke unten). Die V2 Überhose ist um 2cm länger und um 1cm breiter als die V1. Der obere Teil wurde erhöht und das Gummi am Bauch verlängert. Die neue Wolle ist dünner, feiner und schrumpft nicht so einfach wie die V1 Wolle zusammen. Die Überhose eignet sich für die Waschmaschinenwäsche (Wollwaschgang) und muss vor der ersten Benutzung gefettet werden. Die V1 ist jedoch noch in deutschen Shops erhältlich.

Über den Preis:

Die Puppi V1 und V2 sind erhältlich bei: Sweetcotton.lu , Stoffwindelspot.de , Stoffwindelnwickeln.de und kostet in der Onesize Variante zwischen 24,95 € und 27,95 €.

Resumee:

  • Herstellungsland: Polen (die Wolle stammt aus Deutschland)
  • 100% Merinowolle
  • Windelart: Überhose
  • Größen: Newborn 2,5-7kg, OneSize 4-15kg, OneSize+ 9-17kg
  • Verschluss: Klett oder Snapps
Vorteile: Nachteile:
• Natürlicher, atmungsaktiver, selbstreinigender Stoff • Nicht unbedingt die wilde Sandkastenaktion geeignet
• Schickes Design • Nicht für sehr große Nacht HöWi wie Anavy XL gegeignet
• Sehr gute Passform, kein großes Windelpaket
• Einfache und schnelle Pflege
• Perfekt für Tagsüber geeignet

Wir testen hier gerade übrigens die V2 (siehe Bild unten) und sind bisher sehr zufrieden.

Dir gefällt unsere Windelschnecke? Hier findest Du sie und unterstützt unsere Arbeit mit Deinem Kauf über diesen Link 🙂 Danke!

img_20161210_100653099
Puppi V2

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Gedanken zu „Gastcheck: Puppi V1 Wollüberhose“

  1. bei http://www.igle-figle.pl direkt in Polen kostet eine Puppi NB nur ca.14, OS 17 und OS+ 19Euro. Währung und Sprache lassen sich einfach umstellen, das Porto ist nicht wirklich viel Unterschied! Wir wickeln seit Geburt mit Puppi OS (3,8kg Baby) und sind wunderbar glücklich, nur Nachts sind wir mittlerweile auf Wollschlupf umgestiegen, weil das Kind mit 3 Monaten endlich das große Geschäft aus der Nacht fernhält und Mama deshalb liegen bleiben darf 🙂

  2. Vielen Dank für dein Kommentar (sorry für die Verspätung)… Leider geht die Bestellung aus Polen ja jetzt nicht mehr so günstig 🙁 . Cool, dass du seit Geburt mit Puppi wickelst, das spricht für sich!

  3. Hi, woher ist denn die graue Puppi mit den türkisen Snaps? Ich kann sie nicht auf den verlinkten Seiten leider finden :´-( ?
    Vielen Dank für die Hilfe, so ein toller Artikel!

  4. Hallo

    Mir gefallen die Puppi-Überhosen wirklich sehr und sie halten tatsächlich dicht. Und ich finde es schön mit natürlichen Materialien zu wickeln. Meine Kleine hat mehrmals am Tag Stuhlgang und leider schaffe ich es nicht dass die Überhose unbeschadet bleibt. Dann muss ich jedes mal waschen und fetten und das finde ich mühsam. Ausserdem weiss ich nicht wie ich sie richtig reinigen kann. Mit dem Wasserstrahl ist zu wenig, darum nimm ich eine Babybürste. Weiss aber nicht ob das gut ist für den Stoff. Wie schafft ihr es, dass nichts in die Überhose geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.