Windelcheck: Culla di Teby All-In-Three

2016-09-15-13-41-34

„Culla di Teby-Culla di Teby-Culla di Teby“ … hier im Haus ist alles nur noch „Culla di Teby“, als Synonym für „cool, toll, verrückt…“. Naja, das geht einem manchmal etwas auf die Nerven, aber der Name hat ja wirklich was: „Culla“ bedeutet Wiege auf italienisch und die kleine italienische Windel hat tatsächlich eine Wiege zum Auffangen.

Über Teby:

teby-logo_big

Bei den Teby Windeln haben wir es wieder mit einem Familienunternehmen zu tun, eines das mit italienischem Herzblut geführt wird. Valentina Steinmann, Geschäftsführerin und Gründerin von Teby stand mir bei meiner Recherche zur Windel zur Verfügung und beantwortete alle Fragen sehr schnell und liebevoll. Die Windeln werden regional in Italien (Nähe Monza) designt, dort von Hand hergestellt und getestet. Einerseits, um den CO2 Aufwand so gering wie möglich zu halten und andererseits, um den ganzen Herstellungsprozess genau überwachen zu können. So sind auch kleine Verbesserungen immer gleich und unkompliziert möglich. Die Familie Steinmann (nein, sie heißen nicht Teby 😉 ) ist seit 1957 in der Textilbranche tätig und hier somit sehr versiert. Valentina selbst begann 2012 erste Prototypen ihrer Traumwindel herzustellen, da sie mit den gängigen Stoffwindelsystemen nicht zufrieden war. Sie entschied sich, ihre Optimierungen einfach selbst umzusetzen, mit großem Erfolg wie man nun sieht! Der Name „Culla di Teby“ hat eine süße kleine Geschichte: Während Valentinas Schwangerschaft  wurden die Eltern permanent nach dem Namen des kleinen Herren gefragt (kennt man ja 😉 ). Das Paar wollte den Namen aber erst nach der Geburt festlegen und so entschied sich die liebe, ungeduldige Oma einfach, die Abkürzung des Namens des Vaters, also „Teby“ auf einen kleinen Hasen zu sticken, sie konnte es wohl nicht abwarten. „Culla“ bedeutet Wiege, und da in der Windel eine kleine „Culla“ eingebaut ist, heißt diese nun „Culla di Teby“, also „Wiege von Teby“.

Über die Materialien:

Die komplette Windel (also auch die PUL Teile/Wanne) unterliegt OEKO-TEX® 100. Die Außenwindel wird in drei Variationen angeboten:

  • Die Bio Variante: 94% Biobaumwollejersey (GOTS zertifiziert!) und 6% Elastan ist somit doppelt zertifiziert (OEKO-TEX und GOTS)
  • Die Classic Variante: 94% Baumwolljersey und 6% Elasthan (OEKO-TEX)
  • Die Soft Touch Variante: 91% Polyamid und 9% Elasthan (OEKO-TEX) (hier ist die Innenwindel mit der Überhose vernäht und muss nicht eingeknöpft werden. Sie eignet sich besonders als Schwimmwindel)

Der größte Unterschied zu anderen Windeln: Sie besteht in Variante Bio und Classic außen nicht aus Kunstfaser, sondern sie kann sich die nässeschützende Wirkung durch die Wanne sparen und besteht aus Baumwolle und etwas Elastan. Es ist wirklich schön, das Baby auf dem Arm zu halten und kein Plastik zu spüren. Auch für das Baby hat die Windel somit einen extrem hohen Tragekomfort und Wohlfühlfaktor. Waschen: Die Außenwindel und die Wanne müssen bei 40°C gewaschen werden (so die Herstellerempfehlung) und können nicht zur herkömmlichen Windelwäsche bei 60°C. Die Einlage jedoch schon. Alles zusammen darf bei Schonstufe in den Trockner, zumindest Außenwindel und Wanne trocknen aber schon an der Luft sehr schnell.

IMG_20160822_201356453

Über die Saugfähigkeit:

Die Culla ist nicht nur eine einfache Stoffwindel. Durch die Wanne kann man sie als Hybrid benutzen, das heißt auch Wegwerfeinlagen lassen sich problemlos einschieben. Dies ist besonders im Urlaub praktisch und produziert immer noch deutlich weniger Müll wie eine komplette Wegwerfwindel. Die mitgelieferte Saugeinlage besteht aus insgesamt sechs Stoffschichten und ist auf beiden Seiten verwendbar. Die Seite aus Mikrofleece sorgt für ein sehr trockenes Hautgefühl. Die Seite aus Bambusviskose-Baumwollgemisch eignet sich besonders für Kinder, die kein Mikrofleece vertragen. In der Mitte der zwei Stoffe befindet sich noch mal ein saugfähiger Mikrofaserkern. Die Einlage hat in unserem Test ihren Job prima gemacht. Allerdings haben wir zum Testzeitpunkt nur über eine Einlage verfügt, deshalb experimentierten wir mit anderen Saugmaterialien. Unser all time favorite, die Biobaumwollprefolds von Blueberry in der Größe Newborn hat am besten funktioniert. Auch lassen sich problemlos gefaltete Mulltücher einlegen und evtl. mit einem Waschlappen für den Mutermilchstuhl boosten. Hier kann man also kreativ werden und alles mal probieren zu stopfen, was gerade zur Hand ist. Allerdings wird so das Windelpaket auch dicker.

IMG_20160822_201515889

Über die Passform:

Die Culla di Teby ist eine sehr schmale Windel und trägt kaum auf, wenn man die passenden Einlagen nutzt. Die Windelform wurde an die natürliche Bewegung des Babys angepasst. Das heißt, gerade aktive Babys fühlen sich hiermit sehr wohl: Das Rückenteil ist höher und breiter geschnitten als das Vorderteil, sodass das Baby vorne nicht durch die Windel gestört wird. Die Knöpfe für die Wanne sind versteckt und berühren die Haut nicht. Es gibt sie nur mit Klettssystem, welches (ähnlich gDiapers) am Rücken zu verschließen ist. Zu Beginn waren wir skeptisch, doch sind es auch einfach nicht gewohnt und nach einer Umgewöhnungsphase empfanden wir das Anlegen (gerade beim „Aktivbaby“) im Stehen als leichter. Die Kletts müssen allerdings sehr genau getroffen werden, sonst steht etwas über, was manchmal kratzig sein kann. Hier gibt es eventuell noch Verbesserungsbedarf. Da unser Baby oft abgehalten werden möchte, haben wir auch dies mit der Windel getestet. Sie lässt sich prima einseitig öffnen und es verrutscht dabei nichts. Mit etwas Übung ist sie also eine tolle Lösung zwischen Saugwindel und Trainerwindel. Da die Teby eine Mehrgrößenwindel ist und nicht mitwächst (Kosten steigen, aber die Windel passt dann meist prima). Hier die Größenangaben laut Hersteller:

  • S: ca. 2,5 – 5,5 kg
  • M: ca. 5 – 11 kg (hat bei uns nur bis 9 kg gereicht)
  • L: ca. 10 – 17 kg

Tipp: Holt euch schon die Folgegröße und legt sie in den Schrank, manchmal passt die Windel ruckartig nicht mehr und man ist froh um die größere Windel. Auch wenn die Windel plötzlich ausläuft, kann das bedeuten, dass das Baby nun herausgewachsen ist.

img_20160923_112446072
AI3 Culla di Teby

Über den Preis:

Erhältlich ist die Biovariante (und andere) bei Fratzhosen ab 18,90 €*. Dort gibt es auch Einlagen und Wechselwannen.

Resumee:

Genial flexibel einsetzbares System, extrem wäschesparend und das Baby berührt fast nur Baumwolle. Das Tragegefühl für Baby und Eltern ist wunderbar…eigentlich perfekt. Für uns sollte der Außenstoff in einer dunklen Farbe sein, denn der Keks sitzt und krabbelt gerne in der Natur. So sieht die Außenwindel gleich dreckig aus, wenn sie weiß ist und man muss doch wieder waschen. Zum Glück gibt es noch ganz viele bunte Designs 🙂 . Eine glatte eins würde sie bekommen, wenn ganz auf PUL verzichtet worden wäre, die Klettverschlüsse etwas leichter übereinander passen und alles bei 60°C in die Waschmaschine dürfte. Sich ein Set Culla di Tebys anzuschaffen, empfehlen wir auch in unseren Beratungsstunden, sie sind sehr benutzerfreundlich und für jeden Neueinsteiger leicht zu handhaben. Dass auch eine GOTS Bio-Variante verfügbar ist, finden wir total „Culla di Teby“ 😉 .

Unsere Note:

1,3.

IMG_20160823_104155246

Dir gefällt unsere „Windelschnecke“? Hier kannst du sie shoppen*.

*Diese Links enhalten Affiliate Links, ich bekomme einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE! 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Babyzubehör im Check: Pura Kiki Baby- und Kinderflasche

Die sicherste Babyflasche der Welt?! Das musste genauer unter die Lupe genommen werden.

Über Pura:

pura-kiki-blue-logo56687c40e1abd

Das Unternehmen aus Santa Barbra USA, Pura Stainless Steel Waterbottles produziert 100% plastikfreie Trinkflaschen. Die Philosophie hinter den Produkten ist klar: Sichere, langlebige, kosteneffiziente, umweltfreundliche und giftfreie Trinkflaschen herstellen, die vom Baby, über das Kleinkind, bishin zum Erwachsenen mitwachsen. Somit hat man eine Flasche fürs ganze Leben („One Life…One Bottle™“). Wie so viele gute Babyprodukte, wurde auch Pura von besorgten Eltern gegründet, die keine plastikfreie Babyflasche fanden und so selbst aktiv wurden. Pura produziert „verantwortungsvoll in China“ das bedeutet, dass Pura eigene Fabriken betreibt und unabhängig für die Qualitätskontrollen zuständig ist. Auf Outsourcing wird demnach verzichtet. Weiterhin wurde Pura 2009 zu den Top 50 der besten Kleinunternehmen in den USA, sowie 2010 zur Best Family Eco Style Company gewählt. Zahlreiche weitere Preise machen die Pura Kiki Flasche zur meistausgezeichneten Babyflasche der Welt. Hier das Video zur Flasche.

Über die Materialien:

Die Flaschen bestehen aus zwei Materialien, Edelstahl und Silikon. Der lebensmittelechte 304er Edelstahl (auch als 18/8, food-grade Edelstahl bekannt) wird beispielsweise auch für Milchtanker benutzt. Das Material ist korrosionsbeständig, farbstabil und antibakteriell. Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl, dünne Wände und Beschichtungen sind hier leider auch bei bekannten Edelstahlmarken gang und gäbe. Ähnliche Produkte aus Aluminium sind mit einer Schutzfolie beschichtet, darauf wird bei den Flaschen von Pura verzichtet. Sie sind 100% BPA frei sowie frei von Schutzfolien, Blei, Phthalate und Nitrosaminen. Da jeglicher Kunststoff chemische Substanzen an die Nahrung abgibt, wird hierauf konsequent verzichtet. Das von Pura verwendete Silikon ist frei von jeglichen Schadstoffen und wird aus reinem Quarzsand hergestellt, es besteht somit aus dem gleichen Material wie Glas. Das Silkon wird beispielsweise auch in der Medizintechnik verwendet.

Weitere wichtige Details:

– Unzerbrechlich

– Leichter als Glas

– Tropft nicht

– Verwendbar mit allen bekannten Saugern 

– Trinklernaufsatz erleichtert den Übergang zum Trinken aus dem Becher und ersetzt die „Schnabeltasse“

– Verwendbar außerdem mit dem Pura Trinkhalm und dem Sportaufsatz

– Aus dem Becher trinken/üben ist ebenso möglich, mit kleinem Deckel/Becher

– Muttermilch kann schadstofffrei abgefüllt und eingefroren werden

– Als Snackdose verwendbar

– Innenseite elektopoliert und sandgestrahlt (lässt sich durch die extrem glatte Oberfläche prima reinigen)

Alle Pura Flaschen verfügen über eine in Milliliter unterteilte Skala, welche im Flascheninneren ablesbar ist.

IMG_20160828_150654757

Pura Kiki in unserem Alltag:

Wir nutzen die Flaschen zwar nicht für Muttermilch bzw. Flaschenmilch (wofür sie auch super geeignet sind), sondern für Wasser oder (ungesüssten) Tee mit dem Trinklernaufsatz. Die kleine Flaschemit Sauger (150ml) diente ganz zu Beginn der Eingewöhnung, da wir vorher noch nie eine Flasche benutzt haben. Jedoch konnte das Baby sich mit dem herkömmlichen Babysauger nicht recht anfreunden und wir tauschten diesen bald gegen den Trinklernaufsatz. Die kleine Flasche konnte es im Sitzen schon früh selbst halten. Auch für unterwegs ist die kleine Flasche perfekt, auch wenn das Kind schon älter ist. Einfach weil sie so handlich und leicht ist. Für längere Trips kommt dann die 300 ml Trinklernflasche* ins Gepäck. Der Trinklernsauger war sofort handhabbar, Babys lernen ja schnell 😉 . Mama und Papa haben sich auch vom Edelstahl „anstecken“ lassen und wir nutzen nun für unseren eigenen Alltag die 500ml Sportflasche*. Beim Gang zur Saftbar sparen wir uns nun den Plastikbecher und lassen den Smoothie in die Pura Kiki füllen. Auch Wasser schmeckt ganz anders aus Edelstahl oder Glas. Mit der Puraflasche haben wir hier eine bruchsichere und geschmackliche Alternative zu Glas gefunden. Die drei Flaschen werden uns also noch eine ganze Weile begleiten.

IMG_20160828_150907520

Über unsere Verbesserungsvorschläge:

Da gibt es eigentlich nicht mehr viel zu meckern. Unsere Flasche läuft in der Waagrechten leicht aus, wir achten immer darauf, dass sie steht. Auch der Preis (siehe unten) ist für diese Qualität absolut tragbar. Über die Zeit hat unsere Flasche so einige Dellen bekommen, sie steht nicht mehr ganz flach, kippt aber auch noch nicht um. Das stört uns momentan nicht. Den Silkonüberzug für den besseren Flaschengripp muss man eigentlich nur selten zum Reinigen entfernen, wenn aber doch bekommt man ihn nur mit Spülmittel wieder drauf. Mittlerweile gibt es sogar einen Silikon-Schutzüberzug für den Flaschenboden, da hier Dellen entstehen können und die Flasche kippelig wird.

Preise:

  • Die „Kleine“ für Babys von 0-6 Monate 125 ml mit Weithalssauger inkl. Schutzkappe: Ab 19,90 € bei Natürlich Familie*
  • Die große Trinklernflasche ab 6 Monate 300 ml inkl. Schutzkappe (auch isoliert für warme Getränke erhältlich): ab 22,90 € bei Natürlich Familie*
  • PuraSport Flasche 500ml mit BigMouth Aufsatz (inkl. Silikonüberzug): 25,90 € bei Natürlich Familie*
  • PuraSport Flasche 800ml mit BigMouth Aufsatz (inkl. Silikonüberzug): 27,80 € bei Natürlich Familie*

Resumee:

Warum diese Flasche in Deutschland nicht an jeder Ecke zu sehen ist, ist uns eigentlich unbegreiflich. Wir hoffen, dass sich noch mehr Eltern für diese Flasche und gegen Plastik entscheiden. Gerade bei Babys und Kindern sollten Materialien zum Einsatz kommen, die schadstofffrei und bruchsicher sind. Kunstoffe reagieren immer bis zu einem gewissen Grad mit Flüssigkeit, es findet also durchaus ein Austausch statt. Auch wenn eine BPA_Freiheit garantiert wird, ist man mit Edelstahl oder Glas doch auf der sichereren Seite. IMG_20160828_151137450

*Diese Links enhalten Affiliate Links, ich bekomme einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE! 

Merken

Windelcheck: Mommy Mouse Snap-In-One

2016-08-09 18.23.41

Eine Snap-In-One Windel besteht aus zwei Teilen: Überhose und einsnapbare Einlage. Die Einlage kann dick oder dünn gewählt werden und Mommy Mouse bietet verschiedene Materialien und Optionen. Das Praktische am SIO-System: Meist muss man nur die Einlage tauschen, das spart Aufwand, Ressourcen und Wäsche. Unsere Erwartungen waren maximal hoch, denn uns wurde im Vorfeld versprochen, die Mommy Mouse SIO sei die beste Snap-In-One auf dem deutschen Markt!

Über Mommy Mouse:

logo-mommy-mouse

Das Unternehmen Mommy Mouse befindet sich in Polen und produziert ihre Windeln vor Ort, sowie in mehreren anderen europäischen Fabriken. Die Mitarbeiter in Polen sind ortsansässig, somit leistet Mommy Mouse einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit in Zator. Auch das Design stammt von einem polnischen Designer. Generell ist das gesamte Sortiment von Mommy Mouse bluesign® und OEKO-TEX® zertifiziert.

Über die Materialien:

Die Überhose besteht aus 100% atmungsaktivem, laminiertem Polyester und ist somit wasserabweisend. Innen ist sie auserdem mit thermoregulierendem Mesh-Stoff (von Badebekleidung bekannt) ausgekleidet.

Die einknöpfbaren Einlagen gibt es in folgenden Varianten:

  • Natura-Line (Bamboo)
  • Air (anatomisch geformt und wahlweise aus Polar, Thermo oder Bamboo)
  • Travel (anatomisch geformt und mit integriertem Auslaufschutz, wahlweise aus Polar, Thermo, Bamboo, Silky (Biobaumwolle))
  • Nachteinlagen (Night Soft, Night Plus)

Es gibt demnach viele verschiedene Wahlmöglichkeiten. Das Material ThermoAir wird beispielsweise bei anspruchsvoller Sportkleidung genutzt, ist atmungsaktiv, temperaturregulierend und fühlt sich sehr lange trocken an. Da einige Babys kein Fleece vertragen und/oder Probleme mit einem wunden Po haben, ist das Material der Thermo-Air Einlage die perfekte Lösung, da es die Haut nicht reizt und glatt ist. Alle verwendeten Materialien genügen den Standards von bluesign® und OEKO-TEX® . In unserem Test verfügten wir lediglich über die Thermo-Air Einlage (noch im alten Design, also nicht anatomisch geformt).

2016-08-09 18.22.51

Über die Saugfähigkeit:

Die Saugfähigkeit der Thermo-Air Einlagen ist sehr zufriedenstellend. Um sie wirklich als SIO nutzen zu können, sollte jedoch die Überhose nicht nass sein (eine leichte Feuchte in der Überhose sehen wir als unproblematisch, solange nach kurzem Lüften nichts riecht). Dies gelang uns immer, wenn wir die Windel nach 1,5 Std gewechselt haben. Schlimmstenfalls muss die ganze Windel in die Wäsche, auch nicht tragisch. Ausgelaufen ist sie uns trotzdem nie. Eine nette, weitere Einlagenkombination haben wir mit den Prefolds von Blueberry in der Größe Newborn gefunden. Sie halten auch ohne Snaps in der Windel die Position und bestehen aus 100% Biobaumwolle. Die SIO fungiert hier also auch als normale Überhose. In der Praxis konnten wir die Außenwindel drei oder vier Mal benutzen.

2016-08-09 18.23.19

Über die Passform:

Die Passform der Mommy Mouse Windeln ist unser persönliches Highlight. Kaum eine Windel saß in allen Wachstumsschüben so gut und machte dabei einen so kleinen Windelpo. Die Gewichtsangabe von 4-16 kg können wir uns gut vorstellen. Unser Testkind war eher schlank und sehr zufrieden mit der Passform 😉 . Die Gummis an den Beinen und dem Rücken sind wirklich super soft, Abdrücke hatten wir hier demnach keine.

Über den Preis:

Der Preis liegt bei 21,90 € , erhältlich bei Die besten Stoffwindeln.de .

Resumee:

Eine sehr gute Snap-In-One, mit zertifizierten Stoffen und durchdachtem System. Da die Einlagen frei wählbar sind, und sogar kleine Prefolds reinpassen, ist sie super flexibel und trotzdem immer schlank am Po. Ob Vielpinkler, Naturmaterialien, lange Wickelintervalle oder stark schwitzendes Kind – für jedes Bedürfnis gibt es die passende Einlage. Ein großes Plus gibt´s für die Passform und die europäische Produktion.

Unsere Note:

1,5.

IMG_20160809_192031748

 

Dir gefällt unsere „Windelschnecke“? Hier kannst du sie shoppen*.

*Diese Links enhalten Affiliate Links, ich bekomme einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE! 

Merken

Windelcheck: BumGenius V5 Pocketwindel

IMG-20160726-WA0005Diese Pocketwindel befand sich auch im Testpaket des Onlineshops diebestenstoffwindel.de. BumGenius Windeln waren bei uns bisher nur in Form der All-In-One Elemental im Einsatz, welche wir nicht zuletzt wegen ihrer Naturfasern in Bioqualität sehr schätzen. Die folgende Windel setzt jedoch auf Mikrofaser.

Über BumGenius:
bumgenius-logo
Am Anfang noch als kleiner Familienbetrieb gestartet, ist das Unternehmen Cotton Babies  (mit der Tochterfirma BumGenius)aus Colorado zur größten Stoffwindelmarke weltweit avanciert. Produktionsstandorte befinden sich in den USA und Ägypten. Eine Besonderheit des Unternehmens ist das Diaper Grants Program. Hier können sich Missionarsfamilien mit zu betreuenden Kindern unter sechs Monaten bewerben. Diese werden kostenlos mit Stoffwindeln versorgt.

Über die Materialien:

Die V5.0 Pocket besteht aus einer Außenhülle, einem schnelltrocknenden Innenfleece mit StayDry-Effekt, sowie einer großen Einlageöffnung am Rückenbündchen. In der Lieferung enthalten sind zwei Mikrofasereinlagen in der Größe Newborn und One-Size, welche auch gemeinsam verwenden werden können, um die Saugkraft zu maximieren. Die Materialen von BumGenius sind ÖKO Tex zertifiziert, auf Schadstoffe wurde weitestgehend verzichtet. Die Windel besteht außen wie innen aus 100% Polyester, die Einlagen aus 80% Polyester und 20% Nylon.

2016-07-29 18.27.50

Über die Saugfähigkeit:

Wir haben festgestellt, dass sowohl das Innenfleece als auch die Einlagen extrem gut saugen. Ein „Vielpinkler“ oder Späteinsteiger in die Stoffwindelwelt wird hier also nicht sofort in der Nässe sitzen, das dauert eine ganze Weile. Unsere Testwindel wurde an einem vier Monate alten Jungen ausprobiert, der Freude am Abhalten hat und sich die Pipimenge in der Windel somit sehr in Grenzen hält. Dafür geht öfter mal das große Geschäft in Form von sehr flüssigem Muttermilchstuhl in die Windel, was die BumGenius super hält. Nach drei Stunden war auf der Oberfläche keine Nässe zu spüren, lediglich die Unterseite der Einlage war etwas klamm. Leider war aber auch der Hautbereich, welcher mit dem Innenfleece in Kontakt kam, rot und trocken (was sich erst nach einiger Zeit wieder beruhigte). Dies kann passieren, muss aber nicht, je nachdem ob das Kind Mikrofleece verträgt oder nicht. Die Reaktion der Haut hat in unseren Augen folgende Gründe:

  1. Der StayDry-Effekt nimmt extrem viel Flüssigkeit auf und gibt sie nach unten weiter, das Windelklima ist extrem trocken.
  2. Mikrofaser ist eine Kunstfaser und wird nicht von jedem Baby vertragen.

2016-07-29 18.28.36

Über die Passform:

Die Windel verfügt über Schmetterlingsflügel an den Snapverschlüssen, welche sich sehr schön um das Kind schmiegen. Ihre Bein- und Rückenbündchen sind extrem flexibel und weich, was sie perfekt anpassbar macht, kein Einschneiden an den Beinen oder Bauch! Die One-Size empfehlen wir ab 4,5 kg, sie passt laut Hersteller von 4,0 bis 16 kg.

Über den Preis:

Der Preis liegt bei 25,90 € und ist unter anderem  bei diebestenstoffwindeln.de erhältlich.

Resumee:

Uns überraschte das schlanke Design, absolut kein „Hummelpopo“ am Baby. Wenn man die V5.0 direkt nach dem Waschen stopft, ist man beim Wickelvorgang genauso schnell wie mit einer Einwegwindel oder All-In-One. Trotz der Hautirritation (bei Empfindlichkeiten mit Kunstfasern) sind wir zufrieden, denn sie macht ihren Job -Pipi saugen und Stuhl aufhalten – prima. Auch der Muttermilchstuhl wird zuverlässig gehalten. Da sie wirklich extrem saugstark ist, werden sicher viele Eltern ihre Freude an der Windel haben. Lange Autofahrten, Wanderungen etc. können mit ihr stressfrei bewältigt werden. Für Abhaltekinder und Babys mit sensibler Reaktion auf Kunstfasern ist die Windel jedoch weniger bis gar nicht geeignet. Für Neugeborene empfehlen wir grundsätzlich Naturfasern und würden die V5.0 demnach erst nach drei bis vier Monaten nutzen.

Unsere Note:

2,0.

IMG_20160708_200001829

Merken

Merken

Windelcheck: TotsBots Easyfit V5 Star All-In-One

2016-07-26 13.08.07
Rotkäppchen und Rapunzel

Die TotsBots Easyfit V5 Star im Märchendesign (es gibt fünf verschiedene Motive) wurde uns freundlicherweise vom Onlineshop diebestenstoffwindeln.de zur Verfügung gestellt. Wir waren total neugierig, eine All-in-One von TotsBots!? Bisher hatten wir mit dieser Marke ausschließlich Erfahrungen mit der Nachtwindel Bamboozle Stretch gemacht. Unbewusst war TotsBots in die Höschenwindelabteilung geraten, die zwar etwas sperrig, aber perfekt für die Nacht sind und extrem viel saugen. Wie wir jetzt aber erfahren durften: völlig zu unrecht. Die All-in-One ist spitze! Hier der Test:

Über TotsBots:

totsbots

Verarbeitet werden die TotsBots Windeln in Glasgow, England. Das Familienunternehmen legt höchsten Wert auf ethische Arbeitsbedingungen und trägt zu einer stabilen Wirtschaft im Umkreis bei. Die Materialien sind ÖKO Tex zertifiziert sowie im Magazin Ethical Consumer  als bestbuy gelistet und bewertet. Hinzu kommt, dass TotsBots die erste Bambuswindel überhaupt herstellte und damit drei Mal hintereinander den Gold Mother&Baby Award gewann.

Über die Materialien:

Wie bereits erwähnt sind die verwendeten Materialen ÖKO Tex zertifiziert und damit schadstoffarm. Eigentlich ein Muss für Babytextilien, leider aber keine Selbstverständlichkeit. Die Außenschicht besteht aus atmungsaktivem, dünnem und sehr elastischen Polyester mit Polyurethan Beschichtung, um die Windel wasserdicht zu machen. Die Innenseite besteht aus 45% Bambusviskose,  43% Polyester und 12% Polypropylen. Innen wie außen schmiegt sie sich sehr schön an die Haut an und ist sehr weich. Die Windel trocknet im Vergleich zu anderen AIOs minimal langsamer, da der Klettbereich eine tiefe Tasche bildet, welche die Feuchtigkeit etwas langsamer loslässt.

IMG_20160723_153315617

Über die Saugfähigkeit:

Die Einlage, welche in die Tasche gestopft wird und fest angenäht ist, hat ein ordentliches Fassungsvermögen. Auch ist diese hochflorig, was den Muttermilchstuhl gut aufhält. Für einen extra Boost, kann die Windel auch mit weiteren Einlagen gestopft werden. Dies war im Test mit einem Vielpinkler und nach circa 3 Stunden Tragezeit aber nicht nötig. Die Windel ist also auch ohne extra Einlagen extrem saugfähig.

2016-07-26 13.20.38

Über die Passform:

Genial! Die Easyfit passt wie angegossen und macht einen schlanken Po, das Baby kann sich wunderbar frei bewegen. Unsere Bedenken, die TotsBots Easyfit V5 könnte ähnlich auftragen wie die Bamboozle wurden absolut beseitigt. Dies ist, zusammen mit den verbesserten Beinbündchen, wohl der wichtigste Unterschied zum Vorgängermodell V4. Da die Windel eine One Size ist, muss diese nur einmal angeschafft werden und passt zwischen 3,5-16 kg. Nach unserer Erfahrung sind die Angaben aber zumindest im unteren Bereich etwas großzügig. Wir empfehlen die One-Size ab 4,5 kg und verweisen davor auf die Newbornprodukte.

Über den Preis:

Der Preis liegt bei 26,90 € und ist unter anderem bei diebestenstoffwindeln.de erhältlich.

Resumee:

Eine sehr ordentliche und optisch hübsche AIO mit toller Passform. Etwas Abzug gibt es bei den Materialien, da Mikrofaser und Stay-Dry Zonen nicht jedes Kind verträgt. Auch lässt sich etwas an der Trocknungszeit kritisieren. In der Verwendung an sich total einfach für den Wickler und angenehm für das Kind.

Unsere Note:

1,5.

IMG_20160708_195652000
TotsBots EasyFit V5 Star (Rapunzel)

Merken

Merken

Merken