Natürlich Wickeln – Teil II (IV) Wollüberhosen

Im ersten Teil der Serie „Natürlich Wickeln“ ging es um das „Warum?“. Teil II bis IV sind dem „Wie?“ gewidmet. Los geht´s mit Wollüberhosen, in den Teilen III und IV wird es dann um Saugmaterial und Zubehör gehen.

(Teil I verpasst? Hier der Link)

♥ Wollüberhosen (nässeschützende, selbstreinigende Aussenschicht aus Wolle)

Wolle ist nässeschützend (wenn sie mit Lanolin gefettet wird, Anleitung hier) und selbstreinigend, was Urin und leichte Verschmutzungen angeht. Wollüberhosen brauchen immer im Kern separat Saugmaterial (zum Beispiel Mullwindeln, Prefols oder Höschenwindeln).

Waschen und Fetten

Nach dem Kauf einer Wollüberhose sollte diese gewaschen und gefettet werden, um Produktions- & Lagerungsrückstände zu entfernen und um sie nässeschützend zu machen. Wer nur circa 1-3 Wollsachen hat, wäscht praktischerweise per Hand. Die Maschinenwäsche lohnt sich vom Aufwand und Energieverbrauch her erst ab 4-5 Wollstücken und mehr. Zur Handwäsche einfach die Überhose ins Handwaschbecken geben und lauwarmes Wasser einlaufen lassen, bis die Hose gut bedeckt ist. Einen kleinen Spritzer Wollwaschmittel im Wasser vermengen und die Hose leicht im Wasser bewegen. Circa 15 Minuten im Wasser lassen, damit die Fasern ihre Rückstände freigeben können. Dann unter viel lauwarmem Wasser das Waschmittel sanft ausspülen (nicht wringen). Überhosen mit starker bzw. biologischer Färbung ‚bluten‘ beim Waschen etwas aus. In diesem Falle, etwas länger im Bad liegen lassen und wieder mit viel lauwarmem Wasser ausspülen und ausdrücken. Die Farbe aus biologisch hergestellter Wolle ist zwar unbedenklich, trotzdem sollte sie gut ausgewaschen sein, da sie auch auf die Haut abfärbt. Die Wahl des Wollwaschmittels sollte bestenfalls auf ein Öko-Waschmittel* fallen, da hier auf unnötige und umweltbelastende Zusätze verzichtet wird. Die noch nasse Überhose(n) dann gleich auf links gedreht in ein Fettbad. Eine ausführliche Anleitung zum Fetten habe ich euch hier zusammengestellt. Als Zusatztipp für Wollsnapüberhosen (mit Baumwollaussenseite): Direktes Fetten! Das heißt die angerührte milchige Flüssigkeit direkt auf den inneren Nässebereich kippen und den Rest ins Bad dazu geben. Das macht die Windel extra dicht und der Aussenstoff hat keine Fettflecken. Danach das Wasser sanft ausdrücken und die Überhose flach in ein Handtuch legen und etwas darauf ‚tanzen‘. Genauso flach darf sie dann auch an einen sonnengeschützten, luftigen und warmen Ort gelegt werden. Zu heiß schadet der Fettschicht und im schlimmsten Fall der Wolle, also nicht direkt auf der Heizung trocknen.

Achtung: Wollschlupfüberhosen verändern durch Waschen und Tragen ihre Form und Struktur, dies ist  ganz normal und positiv zu sehen. Das Bauchbündchen weitet sich und die Fasern verdichten sich (siehe Bild, Disana*: gleiches Modell und Größe):

IMG_20171031_101121
Links neu, rechts getragen

Verschmutzungen

Grundsätzlich gilt: Eine Pipinasse Überhose, die dicht gehalten hat, wird nicht gewaschen, sondern lediglich an der Luft getrocknet. Sie reinigt sich durch das in der Wolle enthaltene Lanolin selbständig und riecht danach auch nicht nach Urin. Falls sie doch noch riecht, sollte sie komplett entfettet (dies gelingt besonders gut in einem warmen Essigbad (Verhältnis Essig/Wasser 1:10, circa 5 Stunden) und danach wieder gewaschen und neu gefettet werden. Im Regelfall kann sie aber nach der Benutzung getrocknet und einfach wieder verwendet werden. So behandelt, kann eine Wollüberhose circa 2-3 Wochen bis zum nächsten Waschen halten!

Wenn Stuhl an die Überhose gekommen ist, diesen einfach mit etwas warmen Wasser und Ulrich natürlich Flecklöser oder Fleckenseife (lange Einwirkzeit ist sinnvoll) abbrausen und mit einer Baby-Nagelbürste auskämmen. Wenn die Fettbarierre danach zu stark beansprucht wurde, kann man die Stelle auch einfach mit Lanolin besprühen. Um die Stelle zu besprühen, einfach circa 10 ml der milchigen, selbst angerührten Lanolinflüssigkeit in eine recycelte Pumpflasche (z.B. vom leeren Gesichtstonikum) abfüllen und bei Bedarf schütteln und aufsprühen. Die Pumpflasche sollte kühl gelagert werden und vor der Benutzung einem Riechtest unterzogen werden. Bestenfalls hält die Flüssigkeit bis zum nächsten Fettturnus (also circa 2-3 Wochen). Wenn größere Bereiche betroffen sind muss man die Windel nicht komplett neu waschen und fetten sondern man kann sie auch in ein Rückfettungsbad geben und danach wie gewohnt trocknen. Ein Rückfettungsbad gelingt besonders plastikarm mit der neuen Wollwaschseife von Glückswindel (dazu mehr im vierten Artikel über Zubehör).

⇒Wenn im Alltag zu oft Stuhl an die Wollwindel kommt und der Aufwand zu hoch wird (Option Windelfrei), sollte man evtl. von Einlagen zu Höschenwindeln oder der Faltung ums Kind wechseln (Video dazu hier), da hier kein Stuhl an die Überhose kommt, sondern im Saugmaterial bleibt.

Wickeln

Es gibt drei Möglichkeiten mit Wollüberhosen zu wickeln:

  • Einlagen (empfehle ich nur für Wollsnaps)
  • Höschenwindeln (perfekt für Wollschlupf und Wollklett, teilweise auch Wollsnap)
  • Mullwindeln ums Kind wickeln (Wollschlupf, Wollklett und Wollsnaps)

Letztere Variante sei besonders bei kleinen Babys mit weichem Stuhl (Muttermilchstuhl) empfohlen. Eine Mullwindel aus Biobaumwolle (z.B. Windelzauberland), gefaltet zum „Dreieck mit Steg“ ist hier ein Alltime-Favorite (Video). Eine simple Einlage (Steg) ensteht, wenn man die Mullwindel faltet (Video). Eine Höschenwindel, wie die für Neugeborene von Windelzauberland, ist zwar etwas teurer wie eine simple Mullwindel, erspart aber das Falten und lässt sich praktisch per Snap schließen (gut für anstrengende Nächte in den ersten Lebensmonaten). Mehr zum Saugmaterial dann in Teil III der Serie ‚Natürlich Wickeln‘.

Puppe: Erhältlich bei tragepuppen.de

Generell darf aus der Wollüberhose kein Saugmaterial hervorschauen, um Nässebrücken zu vermeiden. Die Beinbündchen liegen weich an und drücken nicht ab. Die Windel sollte nicht vom Po rutschen. Wollschlupfhosen können gut auch eine Nummer größer getragen werden (gerade nachts über eine dicke Höschenwindel). Bei Problemen mit der Wollsnap, kann man das Verschließen der Windel justieren, oder das Saugmaterial an den Bedarf und die Windelgröße anpassen. Man kann bei der verkleinerten Wollsnap den Wulst auch nach oben oder unten legen und bekommt so ggf. eine schönere Passform am Oberschenkel (siehe Bilder).

Aufbewahrung und Anzahl der Wollüberhosen

Wer Wollüberhosen vorfetten und bis zur Geburt lagern möchte, kann das gerne tun, nach circa einem halben Jahr werden die Windeln durch das Lanolin allerdings meist leicht ranzig. Sie sollten generell an einem dunklen und nicht zu warmen Ort verstaut werden. Wenn das Kind die Windeln nicht mehr benötigt, sollte man sie am besten mit einem guten Schuss Wollwaschmittel waschen (entfetten ggf. noch mit Essig) und gut trocknen lassen. In beiden Fällen die Wollwindel in einem luftdichten Plastikbeutel verschließen, damit die Wolle unbeschadet lagern kann.

Wie viele?

Zur Probe kann natürlich erst einmal eine Wollüberhose angeschafft werden. Wer gut klar kommt und Spaß daran hat, kann sich zum Beispiel folgende Basisausrüstung anschaffen:

-4 Wollsnapüberhosen für tagsüber (Newborn und später Onesize)

-2 Wollschlupfüberhosen/Wollklett für nachts (siehe jeweilige Größe)

♥ Mit der Zeit merkt man, ob die ein oder andere zusätzliche Überhose den Alltag erleichtern würde.

Welche Wollüberhose darf es sein?

⇒Die folgenden Produkte werden laufend aktualisiert und fortgeführt:

Das Angebot an nässeschützenden Überhosen aus Wolle ist groß. Am besten definiert man vor dem Kauf die eigenen Prioritäten: Preis, Zertifizierung, Klett, Snaps, Schlupf, evtl. Passform falls das Baby schon da ist? Als Entscheidungshilfe sind hier einige Infos zusammengefasst.

⇒Wie schon im ersten Teil erwähnt, empfehlen und verwenden wir ausschließlich Windeln aus garantiert mulesingfreier kbT Wolle (was ist Mulesing? Infos hier).

1. Wollsnaps

Wollsnapüberhosen sind Überhosen mit Druckverschluss (kleiner Plastikanteil durch die Snaps, berühren das Kind aber nicht). Sie sind größenverstellbar und daher mitwachsend. Es gibt sie meist in zwei Größen: Newborn und Onesize. Außen bestehen sie aus (Bio-)Baumwolle (mit unterschiedlicher Elastizität) und innen sind sie mit einer dünnen, aber dichten Schicht aus Merinowolle kbT ausgekleidet. Die Außenschicht ist nicht nässeschützend, die Innenschicht aus Wolle schon, wenn sie denn gut gefettet ist (Anleitung hier). Sie sind besonders Zuhause und Nachts praktisch (Maleja). Sie können mit einer Einlage, ums Kind gewickelter Mullwindel sowie einer Höschenwindel genutzt werden (mehr dazu im dritten Teil über Saugmaterial).

Emilino

  • Einreihiges Verschlusssystem am Bauch
  • Größenverstellbar in der Leibhöhe mit Verkleinerungssnaps
  • Größen: Newborn (3-7 kg) und Onesize (7-15 kg)
  • Schmaler Schnitt, ideal für tagsüber, viel Bewegungsfreiheit
  • Passt über schmale Höschenwindeln wie die Thirsties Natural.
  • Die Beinbündchen der Emilino liegen toll am Oberschenkel und umrunden das ganze Bein.
  • Passform ist sehr variabel: Schmale wie speckige Babys
  • Handgemacht in Deutschland
  • Ab 32,95 € (Newborn)

Kaufen: Shopauffüllung nach Ankündigung bei Facebook und Instagram, Unikate jederzeit per Mail:  info@emilino.de .

Maleja

  • Zweireihiges Verschlusssystem am Bauch
  • Größenverstellbar in der Leibhöhe mit Verkleinerungssnaps
  • Größen: Newborn 3-7,5 kg, Onesize ab circa 6 kg und Onesize XL ab circa 9 Kilo
  • Breiter Schnitt, ideal für Speckbeinchen und über dicke Höschenwindeln/Nachtpakete (mehr dazu im Nachtwindelcheck)
  • Extra verdichtete Wolle sowie Verstärkung im Hauptnässebereich
  • Handgemacht in Deutschland ausschließlich aus kbA-/kbT-Stoffen
  • Ab 30,95 € (Newborn)

Kaufen: Ab 2018 wöchentliche Shopauffüllung bei maleja-bio.de (Ankündigung & Infos bei Instagram und Facebook). Wunschwollsnaps ebenfalls ab Mitte Januar 2018 wieder. Außerdem viele Maleja-Artikel bei Stoffwindelwickeln.de (exklusiver Maleja Händler).

Windelinge

  • Das Verschlusssystem ist etwas anders als gewohnt, da man keine Verkleinerungssnaps in der Leibhöhe hat, sondern eine komplette Reihe zum Umklappen an der Bauchkante
  • Größen: Newborn (Neugeborenes) und Onesize (6-15 kg)
  • Es gibt sie mit dehnbarem Außenstoff aus Baumwolljersey und nicht dehnbarem Außenstoff aus Baumwollwebware. Die dehnbare Version eignet sich gut für Höschenwindeln und/oder speckigere Kinder.
  • Dünne Windel, die kaum aufträgt
  • Handgemacht in Deutschland
  • Ab 35,00 €

Kaufen: Im Onlineshop momentan dauerhaft verfügbar.

Allerlei Windeln

  • Einreihiges Verschlusssystem am Bauch
  • Größenverstellbar in der Leibhöhe mit Verkleinerungssnaps
  • Größe: Onesize (5-15 kg)
  • Mit  Tragetuchstoff (Upcycling) aussen (sehr robust und leiert nicht aus) und innen mit Bio-Merinowolle ausgekleidet
  • Snaps und Hauptnässezone verstärkt
  • Passform für mittlere bis breite Babys
  • Auch große Mullwindeln liegen schön in der Windel (sehr dünne Windel mit viel Platz für Saugmaterial oder Höschenwindel wie die Thirsties Natural )
  • Bisher OneSize-Größe, also ca. 5 kg – 15 kg
  • Ab 38,95 €

Kaufen: Im Onlineshop von Allerlei Windeln.

Vergleichsfotos:

 

2. Wollschlupf

Wollschlupf-Überhosen bestehen aus 100% Merinoschurwolle (ohne Plastikanteil). Es sind Mehrgrössenüberhosen, das heisst über die gesamte Wickelzeit muss man sich einige Größen anschaffen. Man zieht sie, wie der Name schon sagt, wie eine Schlupfhose an. Dies kann bei besonders zappeligen Kindern manchmal anstrengend sein (in dem Fall lieber Wollklett). Super aber, als günstige und funktionelle Newborn Überhose für Tag und Nacht, circa bis zum 5. oder 6. Monat. Ab dann sind Überhosen wie die Wollsnaps sinnvoller, die weniger auftragen und mehr Freiheit lassen.
Nachts sind Wollschlupf aber ein treuer Begleiter bis zum Ende der Wickelzeit.  Natürlich müssen sie gefettet werden, um dicht zu halten (wie das geht seht ihr hier). Gestrickte Überhosen brauchen (im Gegensatz zu Walk) Zeit um zu verfilzen und damit richtig dicht zu sein. Bei einem Neugeborenen ist das aber nicht relevant, die Pipimenge ist zu gering. Generell Schlupfüberhosen immer eine Größe größer wählen, damit Höschenwindeln Platz haben. Auch wenn sie locker sitzen, halten sie dicht.

Fotos: Fee Ronja Schineis Fein Sinn.ig Fotografie (Windel: Windelzauberland Schlupf)

Windelzauberland

Puppe: Erhältlich bei tragepuppen.de

  • Aus doppelt gestrickter Wolle
  • Die Wollschlupf von Windelzauberland ist eher für schmalere Oberschenkel geeignet, wächst aber sehr lange mit
  • Erhältlich in den Größen 62/68 (Neugeborene); 74/80; 86/92
  • Perfekte Überhose für Neugeborene und schmale Kinder (siehe Reiff)
  • Hergestellt in Deutschland
  • Ab 15,90 € bei Windelzauberland

Disana

  • Aus doppelt gestrickter Wolle
  • Die Disana* Wollschlupf ist der Klassiker und bietet eine mittlere Passform (ideal für Speckbeinchen)
  • Erhältlich in fünf Größen: 62/68 (Neugeborene) 74/80; 86/92; 98/104; 110/116
  • Zuverlässige Nachtüberhose bis zum trocken werden
  • Hergestellt in Deutschland
  • Ab 13,95 € bei Baby’s Natur*

Reiff

  • Aus doppelt gestrickter Wolle
  • Die Reiff Wollschlupf ist neben Disana ein echter Klassiker und in der Passform etwas schmaler (fällt circa eine Nummer kleiner aus als Disana)
  • Liegt bei schlanken Kindern schön an, gerade bei Neugeborenen oder schmaleren Kindern vorteilhaft
  • Weicher und beweglicher Strick
  • Erhältlich in den Größen 62/68; 74/80; 86/92; 98/104
  • Hergestellt in Deutschland
  • Ab 16,90 € bei Stoffwindelnwickeln.de

Hu-Da

  • Aus doppelt gestrickter Wolle
  • Schmalere Überhose, ähnlich Windelzauberland und Reiff
  • Sehr anpassungsfähiger, weicher Strick
  • Breites Größenspektrum für die optimale Passform ab dem ersten Lebenstag bis zum Trocken werden: 50/65 (schon für kleine Neugeborene); 62/68; 74/80; 86/92; 98/104; 110/116
  • Hergestellt in Deutschland
  • Ab 16,50 € bei Allerlei Windeln

3. Wollklett

Die Disana Wollklett (100% Merino-Schurwolle, kontrolliert biologische Tierhaltung, gewalkt, Nässezone verstärkt, Plastikanteil durch den Klettverschluss) ist in vier Grössen erhältlich und fällt relativ gross aus. Wir nutzen sie nachts , sie passt über JEDE Höschenwindel (z.B. Bendel Nachtwindel)  und sie ist die kuscheligste Überhose die wir je hatten 🐻. Am Oberschenkel ist sie weit geschnitten. Sie war nach dem ersten Fetten schon 100% dicht. Die Kletts lassen sich super schnell schliessen, was bei grösseren und agilen Kindern ja ein absolutes Muss ist. Hergestellt in Deutschland. Erhältlich ab 19,50 € bei Blumenkinder.eu.

Coming soon:

Maleja Walk-Wollschlupf, von Stoffwindelnwickeln.de

Lenya Wollschlupf, von Allerlei-Windeln

IMG_20171023_115845824

Dir gefällt unsere „Windelschnecke“? Hier kannst du sie shoppen*.

*Diese Links enhalten Affiliate Links, ich bekomme einen kleinen Prozentanteil wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft. Für euch enstehen keine Mehrkosten und der Blog „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben! DANKE! 

Sie haben selbst einen Shop und möchten ihre Windeln aus Naturmaterialien gerne in den Bericht einbingen? Kein Problem, bitte einfach eine Mail an: stoffwindelguru@gmail.com . Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Die Aktualisierungen werden auf Facebook und Instagram bekannt gegeben.

0 Gedanken zu „Natürlich Wickeln – Teil II (IV) Wollüberhosen“

  1. Hallo!
    Ich habe eine Schlupfhose von Disana getestet, finde aber dass sich das Material nach dem Fetten etwas klebrig und stumpf anfühlt und ich es selbst nicht gerne auf der Haut tragen würde. Nun frage ich mich, liegt es an der Disana Windel oder an der Wollkur (Lenya Wollwikkel) oder habe ich evtl. einfach falsch gefettet?
    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Hi Sarah! Nein an der Windel liegt das keinesfalls. Es ist möglich, dass du zu viel Wollkur benutzt hast. Allerdings ist Lanolin ein super Hautpflegemittel und mit dem Tragen löst sich dieses Gefühl was du beschreibst auch auf. Es ist also eigentlich nicht schlimm. Generell empfehle ich aber lieber Wollfett zum Anrühren zu verwenden, viele Nutzer bekommen mit der Kur die Windeln nicht dicht. Liebe Grüße!

  3. Hallo,
    nach langer Suche durch Shops und Blogbeiträge nach möglichst gut passenden Wollüberhosen für mein noch ungeborenes Kind und allmählich einsetzender Verzweiflung (Ist das alles so subjektiv? Muss ich erst alle handgenähten, superteuren Wollwindelmarken durchprobieren, bis ich endlich weiß, welche ich längerfristig nutzen will?) bin ich schließlich hier gelandet.
    Ganz lieben Dank für diesen tollen Überblick und die schmale Einkaufsliste! Ich fühle mich hier gut beraten und bin endlich optimistisch, dass unser Wickelstart gut wird – auch ganz ohne Kunststoff und Kunstfaser!
    Viele Grüße
    Vera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.